Karlsbader Ringe (Plätzchen, ca. 47 Stück je 5cm Durchmesser)

Was war das dieses Jahr für ein Hin und Her.
Möchte ich Plätzchen backen? Ja oder Nein? Wenn ja, welche denn? Und wieviele? Und wieviele unterschiedliche Sorten? Und wer soll das eigentlich alles essen?

Nun habe ich einfach mal mit meiner liebsten Plätzchensorte angefangen und bin bereits auf die erste Hürde gestoßen.
Ich hatte dieses Rezept ursprünglich aus einem Backbuch von HU. Ein geliebtes Buch, das ich aber, da zwischenzeitlich durchaus zu Backen gelernt habe und das eher ein Grundkochbuch ist, zwecks Ausmistung vor einem der Umzüge aussortiert und weggegeben habe.
Nun, so schwer war das Rezept nicht, insofern darf ich euch heute dann meine ganz eigene Version dieser Plätzchen vorstellen.

Ja, es werden hier Eigelb von hart gekochten Eiern verwendet.
Was tun mit den überbleibenden Eiweiß? Dazu gebe ich euch morgen ein Rezept für einen leckeren Brotaufstrich an die Hand.

-- Zur Verwertung der gekochten Eiweiße  schlage ich euch dieses einfache und leckere Rezept für einen Eieraufstrich mit Schinken vor.



Karlsbader Ringe (Plätzchen, ca. 47 Stück je 5cm Durchmesser)
Gesamt ca. 2247kcal, pro Plätzchen ca. 48kcal
150g Mehl
150g kalte Butter
80g Puderzucker
3 hart gekochte Eigelb
Zitronen- oder Orangenabrieb
optional: Milch zum Bestreichen und Hagelzucker zum Dekorieren

Zubereitung:
Gebt das Mehl in eine Schüssel. Fügt die Butter in Stücken hinzu, ebenso den Puderzucker und auch die hart gekochten Eigelb. Den Zitronen- oder Orangenabrieb nicht vergessen. Vermengt die Zutaten miteinander und verknetet sie rasch zu einem schönen Teigballen.
Gebt diesen in einer Schüssel oder in Frischhaltefolie in den Kühlschrank und lasst ihn ca. 30 Minuten ruhen.

Heizt nun euren Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vor und walkt derweil den Teig aus. Stecht nun Ringe aus und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Bestreicht diese mit etwas Milch und streut ein paar Körner Hagelzucker je Ring auf.

Gebt nun die Plätzchen in den Ofen und backt sie für ca. 12 Minuten bei 170 Grad Ober-/Unterhitze.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger