Spaghetti mit Paprika-Tomaten Ragout und Mozzarella (ca. 6 Portionen)

Blogevents zusammen mit anderen Foodbloggern können wahnsinnig viel Spaß machen, inspirieren und neue Kontakte schaffen. Und in den allermeisten Fällen kann man bei Foodbloggern das Ergebnis auch noch aufessen. Zumindest, wenn man sich selbst beteiligt hat, so wie ich es jetzt gerade tue.

Kaum war das Jahr zwei Tage alt kam Clara von Tastesheriff mit der Idee eines Blogevents über und mit Pasta um die Ecke.
Ja, das passt. Das Thema gefällt mir und es ist auch vielfältig genug, dass man sich ein Jahr lang einmal im Monat damit beschäftigen kann. Ach, was soll ich groß drum herum schreiben.. Ich liebe Nudeln, Pasta, und überhaupt. Und so geht es sehr sehr vielen da draußen. Und so heißt dieses Event auch ganz einfach "ALLE LIEBEN PASTA".

Für den ersten Monat des Jahres, Januar, hat sich Clara nun das Thema Gemüse für ihr Event gewünscht.
Nun, dazu fällt uns allen recht viel ein, würde ich meinen Pasta mit Gemüse ist immer eine gute Idee. Und so habe ich Paprika und Tomaten gewählt für mein Rezept.
Das ganze im eigenen Saft gegart und mit etwas Mozzarella versehen ergibt einige Teller Nudelglück.



Spaghetti mit Paprila-Tomaten Ragout und Mozzarella (ca. 6 Portionen)
Gesamt ca. 2833kcal, pro Portion ca. 472kcal
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Öl
500g rote Paprika
500g Cherrytomaten
1-2 TL Thymian
1 TL Oregano
1/2 TL Basilikum
100g Sahne
1 Mozzarella oder 1 Packung Mini-Mozzarella

Wasser
Salz
500g Spaghetti

Zubereitung
Die Schalotten fein würfeln und den Knoblauch in feine Scheibchen schneiden. Öl in einem kleinen Topf heiß werden lassen und die Schalotten und den Knoblauch darin andünsten.
Während dessen die Tomaten halbieren oder vierteln und in den Topf geben. Den Topf mit einem Deckel abdecken und leicht köcheln lassen.
Nun die Paprika sehr dünn schälen (ein Tomatenschälmesser eignet sich herrvoragend dafür) die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Paprika und die Gewürze mit in den Topf geben und für weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Parallel das Wasser für die Nudeln aufsetzen, das Salz nicht vergessen und die Nudeln al dente kochen.

Wenn die Paprikastücke soweit gar sind, gebt ihr die Sahne mit in den kleinen Topf, rührt sie ein und lasst das Gemüse nochmals kurz köcheln.
Zerteilt nun den Mozzarella in kleine Stücke. Wenn ihr Mini-Mozzarella verwendet könnt ihr die Mozzarellenkugeln im Ganzen verwenden.

Schüttet das Nudelwasser ab und gebt das Ragout zu den Nudeln.
Arbeitet die Nudeln gut durch, so dass alle Spaghetti mit dem Ragout in Berührung gekommen sind.

Verteilt die Spaghetti nun auf die Portionsteller und gebt einige Mozzarellawürfel darauf.
Bei Bedarf kann noch etwas frisch gemahlener Pfeffer auf die Nudeln gegeben werden.

Kommentare

  1. Wie schön das du dabei bist!
    Herzliche Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja auch ein tolles Jahresevent.
      Ich bin gespannt ob ich es tatsächlich schaffe jedes mal ein Rezept beizutragen. :)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger