Curry-Bananen Suppe mit Hähnchen-Spieß (4 Portionen)

Eine Currysuppe sollte es mal sein. Obwohl ich nicht gerne scharf esse, mag ich Curry als Gewürzmischung sehr gerne. So gerne, dass ich mich kürzlich erst an einer Currysuppe versucht habe.

Und ja, mir hat diese Suppe sehr gut geschmeckt.
Ich könnte euch jetzt von einem Aromenspiel zwischen der Banane und dem Curry erzählen... in Kurz, es passt sehr gut zusammen. Und gleichzeitig erhält die Suppe durch die Bananen und die Kokosmilch auch etwas Substanz. Ich möchte ja keinen Tee kochen. Ich möchte von der Suppe satt werden.
Entsprechend habe ich die Suppe auch noch um einen kleinen Hähnchenspieß ergänzt. Die Geflügelstücke wurden dafür in einer Curry Marinade eingelegt und anschließend gegrillt. Ich habe der Versuchung widerstanden zu den Fleischstücken auch noch Ananasstücke auf die Holzspieße zu stecken, da mir das dann doch zuviel geworden wäre. Aber vielleicht mag diese Anregung jemand von euch aufnehmen und testen ob die Ananas das Gericht gut ergänzt oder meiner Vermutung nach schon zuviel ist.



Curry-Bananen Suppe mit Hähnchen-Spieß (4 Portionen)
Gesamt ca. 951kcal, pro Portion ca. 238
2 Hähnchenbrustfilets (ca. 400g)
4 EL Öl (Raps- oder Sesamöl)
1 EL Curry
1 TL Kurkuma
etwas Pfeffer und Salz

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Öl
1 EL Curry
1 EL Kurkuma
2-3 Bananen (grün bis gelb)
400g Kokosmilch
600g Gemüsebrühe

Zubereitung
Zerteilt das Geflügelfleisch in größere Würfel.
Gebt in eine größere Schüssel das Öl, den Curry, Kurkuma, sowie Salz und Pfeffer. Verrührt diese Mischung und fügt das Fleisch hinzu. Vermengt das Fleisch mit der Marinade gut, so dass jedes Stück gut damit benetzt ist.
Lasst das Fleisch so mariniert für eine halbe Stunde ziehen.

Nehmt nun 4 Holzspieße zur Hand und bestückt jeden Spieß mit ca. 100g Fleisch.
Setzt eine Grillpfanne auf den Herd, gebt etwas Öl dazu und erhitzt diese. Gebt die Fleischspieße in die Pfanne und bratet diese rundherum bis diese gar sind.

Parallel dazu könnt ihr die Suppe zubereiten.

Die Zwiebel und auch den Knoblauch fein würfeln und in einen heißen Topf zusammen mit dem Öl geben.
Gebt auch das Currypulver und das Kurkuma dazu und dünstet die Mischung für einige Minuten an.
Schneidet die Bananen in Scheiben und gebt diese ebenso dazu.
Ergänzt nun die Kokosmilch und auch die Gemüsebrühe und lasst die Suppe 10 bis 15 Minuten köcheln. Püriert sie anschließend.

Gebt nun die Suppe in einen Suppenteller und legt einen der Spieße über die Suppe.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger