Einfache Mandeltorte nach schwedischer Art (18er Springform)

Happy Birthday to me!
Die magische Zahl heute heißt für mich 34. Ja, ich zähle noch richtig. Ich bin kein Fan von 29a, 29b, 29c, etc. wie das manche Frauen eben so bevorzugen.
Die ersten grauen bzw. eher weißen Haare sind schon vor einigen Jahren gekommen. Und gerade erst vor zwei Wochen habe ich noch zwei weitere entdeckt ... diese Art graue Haare sieht man nur selbst. Die nimmt die Umwelt noch nicht war.

Groß gefeiert wird auch dieses Jahr nicht. Ich verbringe den Tag und den Abend nach einigen Verpflichtungen mit meinen Katerchen. Erfreue mich an einem tollen selbstgekochten Essen und einer Torte.
Und für alle die Mitfeiern möchten, oder aber selbst etwas zu feiern haben, gibt es heute auch eine Torte auf dem Blog.
Gewohnt einfach und nicht zu groß.


Kleine Torten haben den Vorteil, dass sie schnell gemacht sind und dass keine Reste bleiben.
Gerade dann, wenn man alleine ist oder nur zu zweit ist eine solche Torte aus einer Springform mit 18 oder 20cm eine sehr gute Sache. Und auch wenn man nicht so geübt ist im Tortenbauen, so werden die kleinen Törtchen meist doch ganz gut gelingen. Zumindest hat eine Biskuitscheibe von nur 18 oder 20cm wesentlich mehr Stabilität als eine mit 26 bis 30cm Durchmesser.
Ja, es hat also durchaus auch Vorteile.

Der einzige Nachteil an diesem kleinen Tortenformat.. sie sind so schnell aufgegessen.

Es sollte also doch mal wieder ein Törtchen werden. Ein einfaches bitte mit einer leckeren Creme oben drauf.
Mir kam diese Mandeltorte in den Sinn. Eine ganz einfache aber recht süße Torte. Die einzige Schwierigkeit an diesem Backwerk dürfte wenn überhaupt die Creme sein. Aber auch das ist gut zu bewältigen.



Einfache Mandeltorte nach schwedischer Art (18er Springform)
Gesamt ca. 2043kcal, pro Stück (6 Stücke gesamt) 341kcal
Für die Buttercreme:
75g Sahne
3 Eigelb
30g Zucker
75g Butter

Für den Boden:
100g gemahlene Mandeln
50g Puderzucker
3 Eiweiß

Zur Dekoration
Zartbitterschokoladensplitter und Salzbrezelstücke oder Salzstangen

Zubereitung
Wir beginnen mit der Eigelbcreme am Abend vorher.
Gebt dafür die Sahne mit dem Zucker und den Eigelben in einen Topf und erhitzt diese unter ständigem Rühren. Kocht diese Mischung solange bis die Puddingcreme leicht andickt.
Füllt die Creme in ein anderes Gefäß und stellt sie abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen fangt ihr damit an den Tortenboden herzustellen.
Heizt den Backofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vor.
Hierzu die Eiweiße mit dem Zucker sehr steif schlagen und die gemahlenen Mandeln unterheben.
Gebt diese Teigmasse in eine mit Backpapier bespannte Springform und backt den Teig bei 150 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 30 Minuten.
Lasst den Kuchen komplett abkühlen.
Löst den Springformrand und gebt den Kuchen ohne das Backpapier auf eine kleine Tortenplatte. Spannt nun wahlweise den Springformrand oder einen Tortenring um den Tortenboden.

Nehmt nun die Butter und die Creme aus dem Kühlschrank und schlagt die Butter schaumig auf. Gebt nun nach und nach löffelweise die Creme zur Butter während diese weiter geschlagen wird. Gebt die Buttercreme auf euren Tortenboden, verteilt sie und stellt die Torte für mindestens 3-4 Stunden nochmals in den Kühlschrank.

Vor dem Servieren die Torte mit Schokoladensplitter aus Zartbitterschokolade und einige kleine Salzbrezelstücke versehen.



Zubereitung mit dem Thermomix
Die Sahne mit den Eigelben und dem Zucker in den Mixtopf geben. Den Rühraufsatz aufstecken, den Mixtopfdeckel einsetzen und die Creme für 10 Minuten bei 98 Grand auf Stufe 4 kochen lassen.
Nun die Creme umfüllen und über Nacht kühl stellen.

Die Eiweiße mit dem Zucker steif schlagen. Dazu den Mixtopf wieder mit dem Rühraufsatz bestücken und die Stufe 3,5 für 3 Minuten wählen.
Die gemahlenen Mandeln per Hand dazu geben und mit einem Spatel unterheben.

Wie oben beschrieben nun den Teig in eine Springform füllen, gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grand Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Den vollständig abgekühlten Tortenboden auf einen großen Teller oder eine Tortenplatte geben und dabei das Backpapier entfernen. Den Springformrand oder einen Tortenring verwenden und den Tortenboden darin einspannen.
Für die Creme die Butter in Stücken in den Mixtopf geben und 30 Sekunden lang auf Stufe 4 aufschlagen lassen. Die Butter weiter auf Stufe 3,5 für 2 Minuten schlagen lassen und während dessen durch die Mixtopföffnung die Creme löffelweise dazu geben. Anschließend weitere 10 Sekunden auf Stufe 6 verrühren lassen und zu guter letzt mit einem Spatel noch kurz nacharbeiten.
Die Creme auf den Tortenboden geben und die Torte für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die Torte mit Schokoladensplitter aus Zartbitterschokolade und einige kleine Salzbrezelstücke versehen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger