Forelle auf Gemüse im Pergamentpäckchen mit Couscous (2 Portionen)

Kennt ihr nur noch Ostersonntag und Ostermontag oder sagen euch auch noch die christlichen Feiertage Gründonnerstag und Karfreitag etwas?
Karfreitag ist traditionell ein Tag an dem Fisch gegessen wird. So habe ich das zumindest aus meinem Elternhaus kennen gelernt. Und diese kleine Tradition setze ich auch gerne weiter fort. Immerhin ist Fisch absolut köstlich.

Aber nicht nur zu Karfreitag gibt es bei mir jährlich Fisch.
Auch zu meinem Geburtstag Mitte Februar mache ich mir in den allermeisten Fällen Fisch. Besonders gerne eine Forelle. Meine liebste Speisefischart und ich mag sie in nahezu jeder Zubereitungsart.
Dieses Jahr habe ich mir die Forelle auf einem Gemüsebett im Pergamentpapier, also Backpapier, gegart.
Nein, der Fisch wird nicht trocken. Und das Gemüse ist auch gleich dabei. Das ist schon nicht unpraktisch.

Der Couscous dazu ist schnell zubereitet und so hat in weniger als 30 Minuten ohne großen Aufwand ein sehr leckeres und leichtes Essen.

In größerer Stückzahl ist dieses Gericht auch super für Besuch geeignet. Immerhin backt der Fisch ca. 25 Minuten im Backofen. In der Zeit kann man nett mit den Gästen plauschen oder wie man auf norddeutsch sagt "klönen".



Forelle auf Gemüse im Pergamentpäckchen mit Couscous (2 Portionen)
Gesamt ca. 1223kcal, pro Portion ca. 612kcal
2 küchenfertige Forellen
1 unbehandelte Zitrone
2 Karotten
1 Fenchel
Salz und Pfeffer
zwei Stücke Backpapier

100g Couscous
ca. 150g Gemüsebrühe

evtl. etwas Butter (ca. 40g)

Zubereitung
Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Schält die Karotten und putzt den Fenchel. Schneidet das Gemüse in dünne Scheiben oder kleine Stücke und gebt je eine Portion davon mittig auf ein Stück Backpapier.
Wascht die Forellen ab und tupft sie trocken.
Schneidet die Zitrone in Scheiben und halbiert diese. Reibt die Forellen innen und außen mit ein wenig Salz und Pfeffer ein und füllt den offenen Bachraum mit den halbierten Zitronenscheiben. Die übrigen Zitronenscheiben verteilt ihr auf dem Gemüse.
Legt die Forellen je auf das Gemüse, macht das Backpapier zu und verdreht die seitlichen Papierenden.
Setzt die Päckchen nun auf ein Backblech und backt sie für ca. 25 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze.

Ca. 5-10 Minuten vor Ende der Backzeit erhitzt ihr die Gemüsebrühe und gebt den Couscous in ein Gefäß. Gebt die Brühe zum Couscous, rührt kurz um und lasst ihn abgedeckt  ca. 5 Minuten quellen. Anschließend lockert ihr die Beilage mit ein oder zwei Gabeln auf, so dass sich die Körnchen voneinander lösen.

Stellt nun zwei Teller bereit und öffnet die Pergamentpäckchen. Gebt das Gemüse auf die Teller, dazu die Forelle sowie den Couscous.
Wer möchte kann noch etwas geschmolzene Butter an den Tisch stellen, damit das Gemüse, den dann filetierten Fisch und wer mag auch den Couscous damit beträufelt werden kann.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger