Erdbeer-Rhabarber Grütze mit Sahnenocke (6 Portionen)

Das war's. Prinz Harry ist vergeben und ab heute gegen 13 Uhr wird sich daran so schnell auch nichts mehr ändern.
Als Kinder hatte meine Schwester immer eine große Liebelei auf Prinz William und für mich dachte sie spielerisch dann Harry.

Nein, so vernarrt bin ich in die britische Königsfamilie nicht. Auch verfolge ich nicht alle Veröffentlichungen oder allen Tratsch rund um das Königshaus. Aber so ein großes Ereignis schaue ich mir trotzdem sehr gerne im Fernsehen an.
Dabei geht es mir aber gar nicht so sehr darum was denn nun Meghan für ein Brautkleid trägt oder wer sie nun zum Altar führt.
Für mich zählt das Gesamte. Denn irgendwie sind solche Ereignisse die Gelegenheit für uns einen kleinen Einblick in diese alte Welt der Monarchie zu erhaschen. Ein bisschen wahr gewordene Märchenwelt.

Haben zum Eurovision Song Contest noch Chips, Flips und Co. gepasst, so sollte es zu diesem Ereignis morgen vielleicht doch etwas anders zugehen was den Fernsehsnack oder aber das Essen davor oder danach angeht.

Tatsächlich habe ich schon gehört, dass manche Fans des Königshauses morgen einen britischen Tag verbringen und morgens gleich mit Scones, Lemon Curd und anderen britischen Leckereien beginnen.

Nun, ich zeige euch hier nun eine einfache süße Leckerei, die nicht nur perfekt zur Hochzeit des Jahres passt, sondern auch wunderbar in den Frühling passt.

Achso ja.. Im Rezept werden lediglich Eigelbe verwendet. Die Eiweiße könnt ihr beispielsweise für tolle Honig-Baisers verwenden.



Erdbeer-Rhabarber Grütze mit Sahnenocke (6 Portionen)
Gesamt ca. 1585kcal, pro Portion ca. 264kcal
500g Erdbeeren
350g Rhabarber (ca. 3 Stangen)
80g Zucker
200g Wasser
40g Speisestärke

200ml Sahne
30g Zucker
2 Eigelbe
3 Blatt Gelatine

Zubereitung
Stellt einen Topf zu dem ihr eine passende Schüssel aus Metall besitzt auf den Herd, befüllt ihn mit Wasser und bringt es zum simmern.
Stellt eure Metallschüssel auf den Topf und achtet dabei darauf, dass die Schüssel nicht das heiße Wasser berührt.
Gebt in die Schüssel die Sahne, den Zucker und die Eigelbe und verrührt dieses gut mit dem Schneebesen. Rührt weiter bis die Creme eine andere Konsistenz und Farbe bekommt. Das sollte ca. 8-10 Minuten dauern.
In dieser Zeit lasst ihr auch die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.
Nehmt nun die Schüssel vom heißen Topf, drückt die Gelatine aus und rührt sie in die Creme ein.
Füllt die Creme um, deckt sie ab und stellt sie für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

Für die Grütze könnt ihr nun den Wassertopf von gerade eben verwenden.
Gebt die geschnittenen Rhabarberstückchen und die geviertelten Erdbeeren in den Topf, gebt den Zucker dazu und lasst es ca. eine Stunde ziehen.
Nun verrührt ihr in einem kleinen Gefäß das Wasser mit der Speisestärke, gebt sie zur den Früchten dazu und kocht die Grütze einige male auf.

Lasst die Fruchtmasse etwas abkühlen und serviert sie in einem kleinen Schälchen mit einer abgestochenen Sahnenocke.


Zubereitung im Thermomix
Gebt die Sahne, den Zucker und die Eigelbe in euren Mixtopf und stellt zum vermischen den Thermomix 30 Sekunden auf Stufe 3 ein.
Anschließend fügt ihr noch die Temperatur von 70 Grad hinzu und lasst die Creme für 10 Minuten auf Stufe 3 arbeiten.
In dieser Zeit weicht ihr bitte die Gelatine in kaltem Wasser auf.
Drückt nach diesen 10 Minuten die Gelatine aus, gebt sie mit in den Mixtopf und stellt 5 Minuten auf Stufe 3 ohne Temperatur ein. So sollte sich die Gelatine nun gut aufgelöst und mit der Creme verbunden haben.
Schüttet die Masse in ein Gefäß, deckt dieses ab und stellt es für 2-3 Stunden in den Kühlschrank.

Solltet ihr mit dem gleichen Mixtopf weiter arbeiten, solltet ihr zwischen den Zubereitungen den Topf spülen.

Für die Erdbeer-Rhabarber Grütze schält ihr die Rhabarber Stangen. Schneidet sie in Stücke, halbiert oder viertelt die Erdbeeren und gebt beides in den Mixtopf. Gebt den Zucker dazu und lasst die Fruchtmischung für eine Stunde stehen.
Gebt nun die Speisestärke und das Wasser hinzu und zerkleinert die Mischung auf Stufe 5 für 5 Sekunden.
Zum Kochen stellt ihr 100 Grad, 10 Minuten und die Rührstufe 2 im Linkslauf ein.

Füllt auch die Grütze um, lasst sie etwas abkühlen und serviert sie zusammen mit einer abgestochenen Sahnenocke.


Für dieses Dessert könnt ihr auch Erdbeeren verwenden, die schon einige Druckstellen abbekommen haben und nicht mehr ganz 1A aussehen. Durch das Kochen verlieren sie eh an Form, so dass es hier auf das Aussehen der Früchte im Ausgangszustand nicht besonders ankommt.
Anstelle der Gelatine in der Sahnecreme könnt ihr auch pflanzliche Alternativen verwenden. Beachtet aber bitte zum Einen, dass ihr hier ein Geliermittel braucht und kein Bindemittel um später Nocken abstechen zu können, und zum Anderen, dass nicht jedes Geliermittel gleich verarbeitet wird. Beachtet dazu bitte bei Bedarf die Hinweise auf den Verpackungen.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger