grüne Suppe mit Räucherlachs-Einlage (ca. 4 Portionen)

Nein, es war gar nicht so einfach für diese Suppe einen passenden Titel zu finden. Wer sucht denn nach "Rübengrün-Suppe". Das wäre der eigentliche Titel für dieses Gericht. Denn tatsächlich habe ich die Suppe aus dem Grün von Mairübchen und Kohlrabi gemacht.

Ich mag Mairübchen sehr und sobald es sie in den Supermärkten gibt, greife ich zu.
Und dann stehe ich da, habe genussvoll das Rübchen verspeist und frage mich zum tausendsten mal, was ich jetzt mit dem Grünzeug vom Mairübchen machen soll.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen das Grün von den Mairübchen, aber auch von Radieschen, Karotten, Kohlrabi und Co. einzugefrieren, wenn ich es nicht gleich mit verbrauchen kann.
Für was ich das dann verwende? Meistens tatsächlich für solche Suppen, wie ich sie euch heute zeige.

Meist gibt es dazu noch ein paar Garnelen, etwas Fisch oder ein paar Würstchen.
Dieses mal habe ich mich für Räucherlachs entschieden und hatte versucht diese zu Röslein gedreht in die Suppe zu platzieren.. Immerhin für ein paar wenige Sekunden standen die Röslein in der Suppe, aber sie bevorzugten dann doch die Seitenlage.
Das tut dem Geschmack keinen Abbruch und die Optik.. naja, so wichtig ist die auch nicht.

Ich bevorzuge es übrigens, wenn man bei Suppen noch sieht woraus sie bestehen. Daher habe ich die Suppe nicht vollständig cremig püriert. Daher sieht man hier einfach noch etwas von der Botanik, die sich in der Suppe versteckt.


grüne Suppe mit Räucherlachs-Einlage (ca. 4 Portionen)
Gesamt ca. 842kcal, pro Portion ca. 210kcal
etwas Öl
1 Zwiebel
250g Kartoffeln
200g Gemüsegrün (von Mairübchen, Radieschen, Karotten, Kohlrabi, o.ä.)
ca. 800g Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
2 EL Frischkäse
ca. 8 Scheiben Räucherlachs

Zubereitung
Das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Eine fein gewürfelte Zwiebel dazu geben und auch die Kartoffeln klein würfeln und mit anschwitzen.
Das Gemüsegrün grob zerteilen und zerkleinern und ebenso dazu geben. Salz und Pfeffer dazu geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen.
Die Suppe 20-25 Minuten vor sich hin köcheln lassen bis die Kartoffelstückchen gar sind und anschließend pürieren.
Den Frischkäse einrühren.

Je Portion nun ein oder zwei Scheiben Räucherlachs zu Röslein oder Rollen formen und zur Suppe dazu geben.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger