Galiamelonen-Kokos Sorbet (ca. 10 Kugeln)

Der Klimawandel ist im vollen Gange. Die Einen freuten sich sorgenfrei über den viel zu warmen Frühling und andere fragen sich wo das noch hinführen soll.
Nein, ich bin weder ein Sonnen- noch ein Sommeranbeter. Ein kühler frischer Frühling und Herbst ist mir deutlich lieber.

Und mit Temperaturen über 25 Grad kann ich schlicht recht wenig anfangen.
Und ja, ich gehöre da eher zu denen mit den Sorgenfalten auf der Stirn wenn ich an unsere Umwelt und an unser Klima denke.

Nun aber haben wir tatsächlich Sommer.. Und es wird schon wieder so warm oder heiß. Das ist definitiv nichts für mich.

Was dann aber natürlich dringend nötig ist bei solchen Temperaturen egal ob man nun Sorgen mit sich herum trägt oder nicht, ist zum Einen Abkühlung von Außen und zum Anderen Abkühlung von Innen.
So lässt es sich die Hitze dann schon besser aushalten.

Das Rezept und das Sorbet sind beides recht spontan entstanden. Ich hatte die Wahl zwischen zwei Mangos und eben dieser einen Galiamelone, die in meiner Obstschüssel zum Naschen bereit lagen.
Ich habe mich für die Melone entschieden und habe zu dieser in der Zubereitung des Desserts noch etwas Kokossirup hinzugefügt.
Eine gute Kombination.



Galiamelonen-Kokos Sorbet (ca. 10 Kugeln)
Gesamt ca. 787kcal, pro Kugel ca. 79kcal
1 Galiamelone (600g Fruchtfleisch)
100g Kokossirup
80g Wasser
60g Zucker
2 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung
Schneidet die Melone auf, entfernt die Kerne und schneidet das Fruchtfleisch in Stücke.
Gebt dieses in ein höheres Gefäß um es nachher mixen oder pürieren zu können.
Gebt den Kokossirup dazu.

Nehmt nun einen Topf und gebt das Wasser und den Zucker hinein. Lasst die Lösung einige Minuten köcheln bis sie sich auf ca. die Hälfte reduziert hat und ein Sirup entstanden ist. 
Lasst den Sirup kurz abkühlen und gebt ihn dann zu den Melonenstücken in euer Gefäß.

Püriert nun die Fruchtstücke und gebt die zwei Teelöffel Johannisbrotkernmehl dazu.
Lasst die Eisrohmasse im Kühlschrank etwas andicken und friert sie anschließend in der Eismaschine durch.


Wer sich nun einige Fragen zur Eisherstellung oder zu bestimmten Zutaten wie beispielsweise dem Johannisbrotkernmehl stellt, ist gerne eingeladen auf dem Blog http://selbstgemachtes-eis.blogspot.com die Themen nachzulesen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger