Käsestrudel mit Birnen (6 Portionen)

Es wird mal wieder Zeit für etwas Gebackenes und dieses mal in herzhaft und pikant.
Nichts einfacher als das, mit Käse, Lauch, Birnen und Blätterteig gelingt das zum Einen sehr leicht und zum Anderen sehr schnell.
Wir brauchen heute also Blätterteig.

Ja, ich habe Blätterteig auch schon mal selbst gemacht. Das war auch nicht so schwer und schön geblättert hat er auch.
Aber für mich ist ein Blätterteig trotzdem nichts, was ich alltäglich nach der Arbeit so per Hand zubereiten würde.
Das ist etwas, wenn man mehr Zeit hat und auch die Muse hat sich die Zeit dafür zu nehmen.
Daher lasse ich mir auch hier nur zu gerne von der Lebensmittelindustrie helfen und greife zum fertigen Teig aus dem Kühlregal.

Aber macht den Blätterteig gerne mal selbst. Das ist nach meiner Meinung eines der Dinge in der Küche, die man mal gemacht haben sollte.
Genauso wie Nudel-, Pizza-, Plunder-, Strudel-, Hefe-, Brot-, Mürb-, Brand- oder Biskuitteig.
Einfach mal die Erfahrung machen.
Wie fasst sich das an, wie riecht das, wie verhält es sich beim Backen, wie schmeckt es und natürlich auch wieviel Arbeit macht es und macht es mir persönlich Spaß.
Ich finde beispielsweise Hefeteig super, Plunderteig auch, Biskuitteig ebenso.
Brotteig empfinde ich als lästig. Entweder ich backe mir mein Brot selber, greife zum Toastbrot oder nerve einen Bäcker, der hoffentlich weiß was in dem Brot das er verkauft drin ist. Das Thema ist belastend für mich und entsprechend unspaßig finde ich es Brot zu backen.
Nudelteig und eben auch Blätterteig und Strudelteig kommen in die Kategorie "kann man schon machen, wenn genügend Zeit da ist".
Aber in unserer schnelllebigen Gesellschaft ist Zeit mittlerweile eines der kostbarsten und rarsten Güter geworden. Und da darf man sich dann schon mal fragen, ob man die Zeit in der man nun an so einem Teig rumbastelt nicht lieber mit etwas anderem verbringt, was einem vielleicht mehr Spaß und Freude bringt.

Nun aber zurück zum Rezept.
Wie gesagt, Blätterteig, Käse, Lauch, Birnen. Das wars. Mehr ist es nicht.
Raus kommt ein super leckerer Käsestrudel.
Sucht euch dazu noch einen feinen Salat aus meinen Rezepten heraus und schon habt ihr ein richtig tolles Mittagessen, das auch prima bei einem Picknick oder einem Ausflug gegessen werden kann.



Käsestrudel mit Birnen (6 Portionen)
Gesamt ca. 1887kcal, pro Portion ca. 315kcal
1 Pck. Blätterteig (aus der Kühltheke)
1 kl. Stange Lauch
1 gr. Birne
150g Bergkäse
1 Ei
Salz und Pfeffer 

Zubereitung
Das Gericht ist schnell gemacht, daher heizen wir direkt zu Beginn den Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Schneidet nun den Lauch in feine Ringe, würfelt die Birne und auch den Käse. Vermengt alle drei Zutaten in einer Schüssel miteinander und fügt noch etwas Salz (wenig) und Pfeffer hinzu.
Rollt den Blätterteig aus und gebt die Füllung darauf. Achtet dabei darauf etwas Platz zu den Rändern zu lassen. Rollt den Strudel von der längeren Seite her auf und verknetet die seitlichen Enden.
Setzt den Strudel auf ein Backblech und schneidet die Teigoberfläche schräg ein.
Bestreicht den Studel mit dem verquirlten Ei.

Wer möchte kann den Strudel nun noch mit groben Meersalz, Sesam oder anderen Körnern bestreuen.
Backt den Käsestrudel ca. 20 Minuten lang bei 220 Grad Ober-/Unterhitze.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger