Bohnentopf mit Feta (4 Portionen)

Kennt ihr das Märchen Hans/Jack und die Bohnenranke? Davon gibt es dutzende Versionen in denen Hans oder Jack durch aus Zauberbohnen in das Reich der Riesen gelangt. Vielleicht kennt ihr die Geschichte auch durch eine der Verfilmungen, beispielsweise "Jack and the Giants" (2013).

An dieses Märchen musste ich permanent denken als ich auf diese griechischen Riesenbohnen stieß.
Wer weiß, vielleicht versteckte sich in der Packung tatsächlich eine magische Bohne, die mich in das Reich der Riesen geführt hätte.. aber ich habe die Bohnen gekocht und gegessen. Also keine Bohnenranke, kein Schatz und auch keine Riesen. Und vielleicht ist das auch ganz gut so.

Der Schnellkochtopf durfte also wieder ran und es ist erst das zweite mal in meinem Leben, dass ich getrocknete Bohnen gekocht habe. Der erste Versuch war vor einigen Jahren ohne den Dampfkochtopf geschehen und es dauerte ewig bis die Bohnen genießbar waren.
Mit dem Schnellkochtopf geht das natürlich deutlich schneller und so habe ich die Bohnen in einer Tomatensauce gegart und später durfte auch noch Feta ran.
Ich denke das war eine mehrheitlich artgerechte Behandlung dieser griechischen Riesenbohnen. Auf jeden Fall ist dieser Bohnentopf sehr gut gelungen, so dass ich ihn euch hier deutlich empfehlen möchte.



Bohnentopf mit Feta (4 Portionen)
Gesamt ca. 2615kcal, pro Portion ca. 654kcal
500g getrocknete Riesenbohnen (griechische Gigantes)
2l Wasser
1 1/2 TL Salz
ca. 4 EL Olivenöl
1-2 Knoblauchzehen
250g Schalotten
2 Stangen Staudensellerie mit Grün
800g stückige Tomaten (Dose)
1 TL Oregano
1 TL Thymian
1/4 TL Pfeffer
100g Feta

Zubereitung
Über die Nacht die Bohnen mit dem Wasser in den Schnellkochtopf einweichen lassen.

Zum Kochzeitpunkt dann das Salz hinzufügen und die Bohnen mitsamt dem Einweichwasser ca. 15 Minuten auf Druckstufe 2 garen. Anschließend Abdampfen und 15 Minuten ziehen lassen.

Nun ca. 250ml vom Kochwasser beiseite nehmen und die Bohnen mit Hilfe eines Siebs in der Spüle abgießen.
Nun in dem leeren Topf das Olivenöl hinein geben und erhitzen. Die klein gewürfelten Schalotten und den Knoblauch darin kurz dünsten.
Den Sellerie, ebenso in einen Scheibchen hinzugeben und weitere 2-3 Minuten dünsten. Nun den aufgehobenen Kochsud wieder dazu geben, genauso wie die Bohnen, die Tomaten und die Gewürze.
Weitere 5 Minuten auf Druckstufe 2 kochen lassen, wieder abdampfen und im geschlossenen Topf nochweitere 15 Minuten ziehen lassen.

Das Selleriegrün nun fein hacken und auch den Feta in Würfel schneiden. Das Grün in die Bohnen einrühren und die Feta-Würfel ebenso unterheben.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger