Milchreis mit Bananenchips (4 Portionen)

Ja, ich gestehe. Ich war wieder faul.
So faul, dass es mir zu blöd war irgendwas auf den Herd zu stellen und es zu beaufsichtigen.
Gleichzeitig war ich aber noch nicht faul genug um mir eine Pizza oder ein anderes Fertiggericht aus dem Supermarkt gegenüber zu holen.
Und nachdem nichts essen auch eine doofe Idee ist, habe ich nach einer kleinen Sichtung meiner Vorräte den Milchreis entdeckt. Perfekt.

Milchreis kann man auch ganz wunderbar im Slowcooker machen. Es braucht nur etwas.. ok ganz ordentlich.. länger als üblich und vielleicht sollte man einmal umrühren. Aber ansonsten ist das wohl die entspannteste Methode einen Milchreis zu machen.

Achso ja, der kochende Mixer kann freilich auch Milchreis machen. Allerdings werden beim Kochen die Reiskörnchen so weich, dass diese im kochenden Mixer beim umrühren zerstört werden. Und so erhält der fertige Milchreis durch die vielen zerstörten Reiskörner einen sehr kleisterhaften Charakter der mir persönlich dann gar nicht gefällt.

Für die Zubereitung habe ich einen größeren Slowcooker mit ca. 2,4l Fassungsvermögen gewählt.


Milchreis mit Bananenchips (4 Portionen)
Gesamt ca. 1980kcal, pro Portion ca. 495kcal
1l Milch
2 EL Zucker
250g Milchreis
1 Vanilleschote
2 Handvoll getrocknete Bananenchips

Zubereitung
Gebt die Milch in den Slowcooker Einsatz. Fügt den Zucker hinzu und rührt nun kurz um, dass dieser sich auflöst.
Gebt den Milchreis hinzu.
Schneidet die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Mark raus. Gebt das Mark in den Slowcooker Einsatz, halbiert die ausgekratzte Schote einmal und gebt die Schote ebenso in den Behälter. Fügt außerdem noch die Bananenchips hinzu.

Stellt den Slowcooker auf die Stufe High und lasst das Gerät ca. 2,5h vor sich hin köcheln.

Rührt zweimal nach der Hälfte und knapp eine halbe Stunde vor Ende der Zeit um.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger