Mandel-Käsekuchen mit Birnen (26cm Springform, 14 Portionen)

Ich tue mich aktuell bei Kuchen etwas schwer mich immer nur für ein Rezept oder eben eine Kombination zu entscheiden. Das habt ihr sicherlich bereits bei dem Marzipan-Gugelhupf mit Schokolade und Haselnüssen bemerkt. Weil genau so etwas dann dabei heraus kommt, eine Kombination mit einer Kombination - also ein doppelt oder dreifach Kuchen.

Und bei diesem "Käsekuchen" ist es genau das gleiche. Ein einfacher Käsekuchen war mir zu langweilig, ein purer Mandelkuchen auch und gleichzeitig wollte ich aber auch noch etwas Frucht dabei haben.

Insofern ist also ein Mandel-Käsekuchen mit Birnen entstanden.
Der Mandelteig bildet die Basis des Kuchens, darin werden die Birnen leicht eingedrückt und er wird vorgebacken. Darauf kommt dann ein Quark-Guß, der an einen typischen Käsekuchen erinnert.

Laut Kollegen war der Kuchen sehr gut und so wird es wohl auch weiterhin gerne mal solche unmöglichen Kuchen bei mir geben, wenn mir danach ist und ich mich mal wieder nicht entscheiden kann.



Mandel-Käsekuchen mit Birnen (26cm Springform, 14 Portionen)
Gesamt ca. 4664kcal, pro Portion ca. 333kcal
Für den Mandelteig:
125g Butter
80g Zucker
3 Eier
200g gemahlene Mandeln
85g Mehl
2 TL Backpulver

1 große Dose Birnen (abgetropft)

Für den Guß:
500g Magerquark
3 Eier
80g Speisestärke
100g Zucker

Zubereitung
Heizt den Backofen auf 175 Grad Umluft vor und fettet eure Springform aus.

Schlagt nun zuerst die Butter mit dem Zucker für den Mandelteig schaumig und gebt anschließend ein Ei nach dem anderen hinzu. Rührt die Mandeln ein und anschließend auch das Mehl, gemischt mit dem Backpulver.

Gebt den Teig in die Springform und verteilt ihn darin gleichmäßig. Verteilt nun auch die abgetropften Birnen darauf und drückt sie leicht in den Teig ein.

Backt den Kuchen da. 15 Minuten lang bei 175 Grad Umluft.

In der Zwischenzeit verrührt ihr den Magerquark mit den Eiern und dem Zucker und rührt auch anschließend die Speisestärke hinein.
Nehmt den Kuchen aus dem Ofen und gebt direkt den Guss darüber. Verteilt ihn gleichmäßig und stellt den Kuchen dann wieder in den Ofen.

Backt den Kuchen weitere 30 Minuten bei 175 Grad Umluft.

Lasst den Kuchen abkühlen, löst die Form und genießt ihn zum Nachmittag.


Anstelle der Birnen aus der Dose könnt ihr auch frische Birnen verwenden, genauso wie frische Äpfel. Alternativ könnt ihr auch anderes festeres Dosenobst wie Pfirsiche oder Aprikosen verwenden.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger