Mini-Tartes mit Rhabarber und Ziegenkäse (12 Stück)

Eine sehr bekannte TV-Serie endet heute Abend nach 8 Staffeln - Game of Thrones.
Ich hatte seit Beginn der 8. und letzten Staffel die Serie nochmal von vorne angesehen und nun bin ich genauso gespannt auf das Ende wie alle anderen Fans auch.

In dieser Serie kommt ein Charakter vor, der, soweit ich das bisher beurteilen kann, erstaunlich glimpflich davon kommt - Hot Pie bzw. Heiße Pastete. Ein Bäckerssohn, der seine Eltern verliert, gefangen genommen wird und dadurch zeitweise Wegbegleiter von Arya Stark und Gendry, der Bastard von König Robert Baratheon, wird. Er ist so wunderbar naiv, dass er alle Männer mit Rüstungen für Ritter hält und hätte bei all der Schlachterei und den Kämpfen in dieser Serie eigentlich kaum eine Chance, aber das sieht George R. R. Martin wohl anders.

Passend für diesen Charakter zeige ich euch heute ein Art Mini-Tarte mit toller und gleichzeitig sehr einfacher Füllung.
Ich glaube das würde Heiße Pastete auch gefallen.
Die Tartes vereinen die Säure des Rhabarbers mit der herben Süße der Preiselbeeren und dem Aroma des Ziegenkäse. Soviel vorweg, das ist echt gut. Aber man sollte natürlich 1. Rhabarber auch mit seiner Säure mögen und 2. natürlich auch den Ziegenkäse.
Es sollte allerdings definitiv auch möglich sein einen Brie oder einen Camembert zu verwenden.


Mini-Tartes mit Rhabarber und Ziegenkäse (12 Stück)
Gesamt 1700kcal, pro Portion ca. 142kcal
1 Packung Blätterteig aus der Kühltheke
1-2 Stangen Rhabarber
1 Ziegenkäserolle (Weichkäse aus Ziegenmilch)
etwas Preiselbeeren

Zubereitung
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Ein Muffinblech bereit stellen. Wenn ihr ein solches habt mit kleinen Hebeböden, dann nehmt dieses. Fettet die Mulden aus.
Teilt den ausgerollten Blätterteig in 12 Stück auf und legt damit die Mulden aus.
Schält den Rhabarber und schneidet ihn in kleine Würfel. Teilt die Ziegenkäserolle in 12 Scheiben und stellt die Preiselbeeren bereit.

Gebt nun in jede Teigmulde nun etwas von dem Rhabarber. Legt darauf je eine Scheibe des Ziegenkäses und gebt darauf je einen kleinen Klecks von den Preiselbeeren.
Gebt das so präparierte Muffinblech in den Backofen und backt die Mini-Tartes bei 175 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger