Hefekranz mit Stachelbeeren (26cm Kranzform oder Springform mit Rohrboden, 16 Stück)

Vor vielleicht 20 oder 21 Jahren war ich gerade dabei mich mit dem Backen auszuprobieren. Ich war ständig auf der Suche nach einfachen und tollen Rezepten und stieß dabei in der Stadbücherei auf ein Backbuch, das ein Rezept für einen einfachen Hefekranz mit Kirschfüllung. Der Kranz wurde dafür nicht frei geformt sondern in eine Kranzform gelegt und darin gebacken.
Die restlichen Rezepte in diesem Buch gefielen mir nicht, also kopierte ich mir dieses eine Rezept, kaufte mir im großen Kaufhaus am Münsterplatz (Ulm) eine Kranzform und legte daheim los.

Nun, das Ergebnis blieb mir sehr gut in Erinnerung und lange Zeit habe ich das kopierte Rezept von damals aufgehoben. Aber nach einigen Umzügen ist es nun doch verschwunden.

Mittlerweile habe ich das Rezept wohl wieder in Erinnerung. Immerhin war es ja eigentlich nur ein geschmeidigerer Hefeteig (also mit Fett) und eine Füllung.
Der erste Versuch klappte gar nicht mal so schlecht, bis auf die Tatsache, dass ich viel zu viel Füllung versuchte einzurollen.
Entsprechend vorsichtiger dosiert hatte ich die Füllung dann beim nächsten mal.
Nun aber passt das Rezept und ich kann es an euch weiter geben. Jetzt aber einfach mal mit Stachelbeeren als Füllung.

In diesem Rezept weiche ich übrigens von der üblichen Hefeteigherstellung ab und beschreibe euch die sogenannte "kalte Führung".
Wer sonst Probleme mit dem Hefeteig hat, sollte diese Methode mal ausprobieren. Sie ist nicht nur einfacher, es ergibt auch einen sehr feinporigen Teig. Also durchaus eine sehr gute Methode. Und vielleicht ist das auch für diejenigen eine Möglichkeit, die sonst bisher immer Schwierigkeiten mit Hefeteig hatten.
Probiert es einfach mal aus.


Hefekranz mit Stachelbeeren (26cm Kranzform oder Springform mit Rohrboden, 16 Stücke)
Gesamt ca. 3320kcal, pro Stück ca. 208kcal
Für den Teig:
500g Mehl (Typ 550)
75g Zucker
1 Prise Salz
200g Milch
1/2 Würfel Hefe (ca. 20g)
60g Butter (zimmerwarm)
Für die Füllung:
400g frische Stachelbeeren
200g Stachelbeermarmelade

Zubereitung
Am Vorabend das Mehl, den Zucker und das Salz in eine Schüssel geben. Dabei die Zutaten noch nicht verrühren. Einfach nacheinander hineingeben, so dass sich ein kleiner Berg bildet.
Die Milch ebenso hinzugeben. Und in die Milch-Seen nun die frische Hefe hinein bröckeln.
Mit einer Gabel zuerst nun die Milch mit der Hefe rundherum verrühren und nach und nach die restlichen Zutaten so hinzuholen und zu einem vorerst losen Teig verrühren.
Nun noch die weiche Butter in Stücken hinzufügen und mit den Händen einen glattrn Teig kneten.

Den in einer ausreichend großen Schüssel mit Deckel nun für ca. 12 oder 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.
(Achtet darauf, dass der Teig in der Schüssel genügend Platz haben sollte um sich zu verdoppeln.)

Am nächsten Tag den Teig ausrollen (nicht zuvor kneten) auf ca. 60x20cm.
Die Teigplatte mit der Stachelbeermarmelade großzügig bestreichen, dabei aber zu den Rändern etwas Platz lassen.
Die verlesenen, gewaschenen und abgetupfen Stachelbeeren der Länge nach am oberen Rand verteilen und anschließend den Teig aufrollen.
Die Enden und die Längsnaht gut verkneten. Die Rolle nun in die gefettete Kranzform (oder Springform mit Rohrboden) geben (Die Naht sollte dabei nach innen zeigen) und ca. 30 Minuten gehen lassen.

In dieser Zeit den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
Nun die Heferolle ca. 40 Minuten backen bis der Teig eine gute hellbraune Farbe angenommen hat.

Wer möchte kann den Kranz nach der Entnahme aus der Form noch mit weißer Schokolade, Puderzucker oder Anderem dekorieren.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger