Leber auf Krautsalat (5 Portionen als Vorspeise)

Vorspeisen.. In einem Singlehaushalt..
Das ist nicht unbedingt die einfachste Übung, sofern man einen normal großen Hunger Mittags oder eben Abends hat, aber der Kühlschrank eben nicht unermesslich groß ist.
Zu gut Deutsch - Es ist eine absolute Seltenheit, dass ich mir eine Vorspeise zubereite. Aber genau das war dieses mal die Aufgabe bei dem Blogevent Mezze (https://www.kochtopf.me/blog-event-mezze) von Susan (https://labsalliebe.com/). Gewünscht waren kleine tolle Gerichte, die zusammen einen wunderbaren Vorspeisen-Teller ergeben.

Nun, ich habe mir dafür von dem türkischen Gericht Arnavut ciğeri (Leber auf Zwiebelsalat) inspirieren lassen. Oder sagen wir es mal so.. Es kommt Leber vor und Zwiebel ist mit dabei.
Aber ich persönlich habe so meine Schwierigkeiten mit einem Zwiebelsalat. Entsprechend habe ich dazu einen Krautsalat zubereitet, der zu der sanft gebratenen Leber sehr gut passt.
Wer es besonders authentisch haben möchte, der versucht an Lammleber zu kommen. Das türkische Lebensmittelgeschäft eures Vertrauens sollte euch da weiterhelfen können.
Zum mehlieren der Leber könnt ihr auch gerne andere Mehle als das obligatorische Weizenmehl verwenden. Ich habe dazu beispielsweise ein Maismehl verwendet.

Und wie man nur aus dieser Vorspeise ein Hauptgericht macht?
Man koche sich noch Reis dazu und mache sich einen Knoblauch-Gurken Joghurt dazu.


Leber auf Krautsalat (5 Portionen als Vorspeise)
Gesamt ca. 1678kcal, pro Portion ca. 336kcal
Für den Krautsalat
ein halber Weißkohl
eine halbe Gemüsezwiebel
1 TL Salz
80g Mayonnaise
100g griechischer Joghurt

Für die Leber
ca. 500g Rinderleber
4 EL Mehl
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz
etwas Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung
Wir beginnen mit dem Krautsalat.
Den Kohlkopf halbieren und eine Hälfte davon mit einer Handreibe oder einer entsprechenden Küchenmaschine fein raspeln.
Ebenso die Zwiebel raspeln und zum Kohl geben.
Das Salz hinzufügen, genauso wie den Joghurt und die Mayonnaise. Alle Zutaten gut vermengen und den Salat abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Für die Leber nun zuerst das Mehl mit dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer in eine ausreichend große Schüssel geben und vermischen.
Die Leber putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Stücke anschließend direkt in die Mehlmischung geben und darin wälzen.

Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Und die Leberstücke darin bei moderater Hitze braten.

Den Krautsalat auf Schüsseln verteilen und jeweils etwas von der noch warmen Leber darauf geben. Zusammen mit anderen Vorspeisen servieren. Beispielsweise mit etwas Feta, Oliven und einem einfachen Melonensalat.

Blog-Event CLV - Mezze (Einsendeschluss 15. August 2019)

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger