Aprikosentarte (Spring- oder Tarteform mit 26cm Durchmesser, 12 Stück)

Kein Jahr ohne Fruchttarte. So lautet seit einigen Jahren mein Motto im Sommer.
Letztes Jahr ist daher diese Aprikosen Tarte entstanden nach meinem Standardrezept. Aber nachdem es bereits das Ende der Saison war, habe ich mit der Veröffentlichung bis zum neuen Jahr und der neuen Saison gewartet.

Diese Tarte ist wirklich sehr einfach zu machen und vor allem ist sie sehr wandelbar. Ihr könnt sie genauso mit Nektarinen, Pfirsichen, Pflaumen oder anderes Obst zubereiten. Wählt dann die jeweils passende Marmelade dazu.

Gebacken passt dieser Kuchen super zu Eis oder Sahne. Aber auch ganz pur ohne etwas dazu, ist sie enorm lecker.


Aprikosentarte (Spring- oder Tarteform mit 26cm Durchmesser, 12 Stück)
Gesamt ca. 2046kcal, pro Stück ca. 171kcal

150g Mehl
80g gemahlene Mandeln
70g Butter oder 55g Margarine
1 Pr. Salz
10g Zucker
20g Amarettosirup (optional)
20g Wasser

ca. 700g Aprikosen
2-3 EL Aprikosenmarmelade

Zubereitung
Aus Mehl, Mandeln, Butter, Salz, Zucker und Wasser einen glatten Mürbeteig kneten. Der Amarettosirup ist optional. Wenn ihr ihn weg lasst, dann ersetzt ihn durch 20g Wasser und fügt dieses mit hinzu. Alernativ könnt ihr auch Amarettolikör nehmen.
Die Teigkugel packt ihr in einer kleinen Schüssel oder auf einem Teller für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

In dieser Zeit entsteint ihr die Aprikosen und schneidet sie in schmale Spalten.

Den Backofen vorheizen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze.

Kleidet nun eure Backform (zuvor gefettet) mit dem Teig aus und schichtet darauf die Aprikosenspalten.
Die Marmelade kurz mit einem Löffel glatt rühren und damit die Aprikosen bestreichen.

Den Kuchen nun ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen die Tarte mit Eis, Sahne oder ganz pur genießen.


Achtet darauf, dass die Aprikosen noch nicht zu reif sind für diese Tarte. Sind die Früchte bereits zu reif, dann geben sie mehr Saft ab als der Tarteboden und auch die Tarte allgemein verträgt. Nehmt also daher also lieber Früchte, die gerade so eben reif sind und noch sehr fest im Fruchtfleisch.

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger