730 Tage Bunte Küchenabenteuer - der 2. Bloggeburtstag

Das ging flott. Heute ist der 730. Tag, an dem der kleine Foodblog hier existiert und aktiv geführt wird.
Ich bin bisher meinem ursprünglichen Plan weiterhin treu geblieben. Ich zeige euch hier das, was ich mir so wöchentlich koche.
Manchmal gruppiere ich die entstandenen Gerichte thematisch beim Veröffentlichen und manchmal bin ich einfach etwas spät dran und die Saison der verwendeten Zutaten ist schon zu Ende. In so einem Fall hebe ich den Entwurf der Rezepte bis ins nächste Jahr zur neuen Saison auf. So bekamt ihr dieses Jahr zwei Kürbis-Rezepte aus dem letzten Jahr zu lesen und tatsächlich habe ich auch schon wieder zwei Rezepte, die ihr erst nächstes Jahr zu lesen bekommt.
Ach ja, und natürlich enthalte euch auch keinen kulinarischen Tiefflug vor. Was ich gekocht und gegessen habe, landet hier auf diesen tagebuchartigen Foodblog.
Ich setze also auch weiterhin auf den gesunden Menschenverstand und eine gewisse Vorsicht der verirrten Leser hier, wenn es daran geht Rezepte auszuprobieren.
Und um ganz ehrlich zu sein, setze ich auch darauf, dass diejenigen, die die Rezepte hier tatsächlich nachkochen sie dabei für sich anpassen, herumspielen und sie weiter entwickeln.


Ab und an aber kommt die alte SEO- und PR-Denke wieder zum Vorschein. Anfang des Monats hat eine Kandidatin in der Sendung "Das große Backen" ein Gebäck mit Blue Butterfly Pea Flower Powder gefärbt und ich war gerade kurz zuvor erst mit einem Beitragsentwurf über dieses und zwei andere färbende Superfood-Pulver fertig geworden.
Das alte Ich, das die Bloggerei ernster genommen hat, hätte direkt den passenden Beitrag dazu veröffentlicht um die Googler zum Thema abzufangen. Nun aber bekommt ihr diesen Beitrag tatsächlich erst im November zu lesen.

Das einzige Zugeständnis an die frühere halb-professionelle Bloggerei ist der Header des Blogs hier geworden.
Ich hatte Urlaub, Zeit und Lust dazu.
Aber ansonsten bin ich immer noch ohne Mediakit, ohne Visitenkarten, ohne aussagekräftige Statistiken unterwegs und das soll auch weiterhin so bleiben.
Es fühlt sich gut an diesen Blog mit Leben zu füllen. Ganz nach meinem persönlichen Gefallen. Und tatsächlich gefällt mir der Blog ausnehmend gut.

An Blogevents nehme ich immer noch und immer wieder sehr gerne teil. Und ich muss gestehen,  dass ich allermeistens zu dem jeweiligen Thema schon ein Essen in unmittelbarer Planung habe oder aber es bereits im Entwurf auf seine Veröffentlichung wartet. Auch dafür schmeiße ich meine Essensplanung tatsächlich nicht um.

Denn tatsächlich ist die Essensplanung für ein bis zwei Wochen jeweils doch wichtiger für mich, als ich mir eingestehen möchte.
Ich brauche diesen Plan um nicht in ein Loch zu fallen, das mich dann doch wieder zu den Fertiggerichten greifen lässt.
Und es ist auch sehr angenehm sich nicht jedesmal die Frage neu stellen zu müssen, was man denn nun kocht und im Zweifel vielleicht tatsächlich noch kurz zum Einkaufen muss.

Heute wäre so ein "Loch"-Tag.
Einer meiner Katerchen, Athos, ist gerade beim Tierarzt und schläft noch seinen Rausch aus, nachdem nach einem Dental-Röntgen heute einige, genauer elf, Zähnchen gezogen und extrahiert wurden. Alles mehr oder weniger Routine.. zumindest für den Tierarzt. Für mich nicht und für die Kumpels Pino und Neo, die sich fragen wo Athos steckt, wohl auch nicht.





Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger