Knoblauchsuppe mit Entenbrust (4 Portionen)

Heute Nacht ist es wieder soweit. Untote aller Art erwachen wieder zum Leben und bedrohen die Lebenden mit dem Spruch "Süßes sonst gibt's Saures".
Nun für jede Art der Untoten gibt es ein Gegenmittel. Knoblauch wirkt ganz hervorragend gegen Vampire und ich garantiere euch, dass eure Umgebung nach dem Genuss dieser Suppe definitiv frei von Vampiren ist.

Nun aber Spaß beiseite.
Diese Knoblauchsuppe ist wirklich sehr lecker und dabei nicht sonderlich schwierig herzustellen.
Was ihr definitiv dazu braucht ist leckeres Brot, das ihr in der Suppe versenken könnt. Ich nehme dafür gerne Toastbrot.
Wer möchte kann die Suppe auch noch mit ein paar Scheiben einer rosa gegarten Entenbrust ergänzen. Das ist dann definitiv die Luxus-Variante.

Und nein, ich habe tatsächlich keinen Tipp für euch, wie man die Knoblauchfahne nach dem Genuss der Suppe vermeidet oder wieder verschwinden lässt. Das überlasse ich euch.


Knoblauchsuppe mit Entenbrust (4 Portionen)
Gesamt ca. 1887kcal, pro Portion ca. 472kcal
eine Entenbrust

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehenknolle (ca. 10-15 Knoblauchzehen)
ca. 20g Butter oder Margarine
Saft einer Zitrone
1l Gemüsebrühe
200g Sahne
eventuell Salz und Pfeffer

ca. 4 Brotscheiben oder getoastete Toastscheiben

Zubereitung
Einen kleinen Slowcooker auf High einstellen und auf diese Weise den Schmortopf vorheizen.
Zuerst die Entenbrust kurz waschen, trocken tupfen und und die Haut kreuzförmig einschneiden.
Die Ente in einer Pfanne von jeder Seite ca. 5 Minuten braten, dabei mit der Hautseite beginnen.
Anschließend den gesamten Inhalt der Pfanne in den Slowcooker geben und diesen auf Low stellen.
Die Entenbrust nun weitere 60 Minuten garen lassen. (Wer keinen Slowcooker hat, gibt die angebratene Entenbrust in einen auf ca. 70-80 Grad vorgeheizten Backofen, ebenfalls für 60 Minuten.)

Gegen Ende der Garzeit fangen wir mit der Zubereitung der Suppe an.
Dazu die zwei Zwiebeln und sämtliche Knoblauchzehen aus der einen Knolle schälen und fein würfeln bzw. in Scheibchen schneiden.
Die Margarine oder Butter in einem Topf schmelzen lassen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten.
Anschließend den Saft der Zitrone dazu geben, genauso wie die Gemüsebrühe. Die Suppe nun ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Nun noch die Sahne hinzufügen, die Suppe pürieren und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Entenbrust in Scheiben schneiden und je 2-3 Scheiben zur Suppe dazu geben, genauso wie je eine Brotscheibe.



Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger