Apfelpunsch (1,6l - ohne Alkohol)

Sagt mal, wo habt ihr eigentlich schon wieder euren Entsafter versteckt? Ist er wieder am Verstauben im Keller? Na dann holt ihn doch mal wieder raus.
Habt ihr schon mal frischen Apfelsaft probiert? Super lecker.

Und so einen tollen frischen Apfelsaft kann man ganz wunderbar als Basis für einen alkoholfreien Apfelpunsch verwenden.
Und genau dafür zeige ich euch heute ein Rezept.

Ich überlasse es freilich euch ob ihr den Apfelsaft frisch presst mit Hilfe eures Entsafters oder ob ihr gekauften Saft verwendet. Wenn ihr Saft kauft, dann würde ich an eurer Stelle einen naturtrüben säuerlichen Saft verwenden.


Apfelpunsch (ca. 1,6l - ohne Alkohol)
Gesamt ca. 565kcal, pro Glas (0,2l) ca. 71kcal
1l Apfelsaft (naturtrüb oder selbstgemachten Saft)
500g Wasser
Saft und Schale von 3 Mandarinen oder 1 Orange
1 Sternanis
4 Nelken
4 Kardamonkapseln
1 größere Zimtstange
1 Vanilleschote
1x1cm großes Stück Ingwer
ca. 2 EL Rosinen

Zubereitung
Den Apfelsaft mit dem Wasser in einen Topf geben.
Die Schale der unbehandelten Mandarinen oder der Orange abreiben und in den Topf geben. Den Saft der Zitrusfrüchte ebenso dazu geben.
Den Sternanis und die Nelken dazu geben.
Die Kardamonkapseln leicht andrücken, die Zimtstange einmal durchbrechen, die Vanilleschote in 2-3 Stücke schneiden und den Ingwer (ungeschält) in 3-4 Scheiben schneiden. Diese Gewürze mit in den Topf geben.
Diese Mischung nun 10-15 Minuten köcheln lassen. Anschließend noch die Rosinen hinzufügen für die Süße und weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Zuletzt den Punsch durch ein Sieb in eine Kanne oder in eine Karaffe gießen.
Noch warm genießen.


Ich habe aus ca. 1,5kg frischen Äpfeln ca. 1l Apfelsaft mit Hilfe meines Slowjuicers/Entsafters erhalten. Je nach Entsafter-Technik werdet ihr mehr oder weniger Äpfel benötigen um einen Liter zu erhalten. Die Saftausbeute ist auch abhängig von der gewählten Apfelsorte. Ich hatte hier Äpfel der Sorte Holsteiner Cox verwendet.

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger