Haselnussrisotto mit Apfelringen (4 Portionen)

Als Hauptgericht zu einem einfachen Weihnachtsessen möchte ich euch heute dieses Gericht hier zeigen.
Tatsächlich hatte ich ursprünglich die Idee euch nur das Haselnussrisotto zu kredenzen.

Allerdings hatte ich dann noch eine Idee und zwar, meine Twitter Timeline darüber abstimmen zu lassen ob dieses Hauptgericht im Menüvorschlag mit Fleisch sein soll oder ohne.
Gleichzeitig torpedierte ich aber meine eigene Umfrage durch meinen Zweit-Account DieMietzler (Link) auf dem ich aus der Sicht der Katzen twittere und Athos, einer der drei Kater, hat dort dann dort natürlich angemerkt, dass seine Kumpels und er bei der vegetarischen Variante nichts abbekommen würden.
Und somit änderte sich der Trend der Abstimmung von mehrheitlich "vegetarisch" zu mehrheitlich "mit Fleisch".
So einfach kann man also seine eigene Umfrage korrupieren ohne den Zwitaccount tatsächlich zu einer eigenen Abstimmung zu nutzen.

Mit ein bisschen mehr Nachdenken hätte sich dieser Effekt vermeiden lassen. Und natürlich haben die Katerchen in der Zwischenzeit schon mehrfach Ente bekommen.
Insofern bleibe ich beim ursprünglichen Gedanken und zeige euch "lediglich" das Risotto, das aus meiner Sicht fein genug ist für ein Hauptgerich an einem der Weihnachtsfeiertage.


Haselnussrisotto mit Apfelringen  (4 Portionen)
Gesamt ca. 2120kcal, pro Portion ca. 530kcal

100g Haselnüsse
2 EL Haselnuss- oder Walnussöl, alternativ: Rapsöl
2 mittelgroße Äpfel
eine kleine Zwiebel
250 g Risottoreis
250ml Weisswein (trocken)
800ml heiße Gemüsebrühe
etwas Salz

Zubereitung
Die Haselnüsse grob hacken und kurz im Topf anrösten. Anschließend auf einen Teller oder in einer Schüssel beiseite stellen.
Nun das Haselnuss- oder Walnussöl in den Topf geben und erhitzen. Derweil die Äpfel entkernen und in Scheiben kurze Zeit im Öl anbraten. Danach aus dem Topf wieder entfernen.

Die Zwiebel fein gewürfelt in den Topf geben und glasig dünsten. Wenig später auch den Risottoreis dazu geben und ein paar Momente mit dünsten.
Nun den Weißwein dazu geben und solange kochen lassen bis die Flüssigkeit nahezu verschwunden ist. Nun nach und nach die heiße Gemüsebrühe hinzu geben und auch hier vor dem nachschenken abwarten bis die Flüssigkeit aufgesogen wurde. Vergesst das Rühren nicht.

Zuletzt nun 2/3 der gehackten und gerösteten Haselnüsse in das Risotto geben und untermengen.

Das Risotto zusammen mit dem gebratenen Apfelringen auf die Teller verteilen und die restlichen Haselnussstücke darüber vertreuen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger