Karottenkuchen (26cm Springform oder ein halbes Backblech, 16 Stücke)

19:32 Uhr - mein 37. Lebensjahr beginnt, was heißen mag, dass ich heute 36 Jahre alt geworden bin. Hurra.

Nur.. Wo ist die Zeit geblieben? Gestern war doch noch Silvester? Und wieso ist der Februar zur Hälfte schon vorbei und?

Ich habe den heutigen Tag sehr sehr gemütlich verbracht. Er wurde zum Pyjama-Tag mit den Katerchen, die da definitiv nichts dagegen hatten.
Kuchen wurde gebacken, Essen wurde gekocht und dann wurde noch ein Kuchen gebacken.

Ja, ich bin gerade voll drin in dem Abenteuer "Vegan Backen". Und es funktioniert echt gut. Auch dann, wenn ich schlicht wie immer meine eigenen Rezepte entwickle.
Rührteig ist kein Problem, genauso wie Mürbeteig, Hefeteig, Plunderteig, etc.
Biskuit habe ich nun noch nicht ausprobiert, aber das kommt auch noch irgendwann.

Nachdem heute also zwei echt gute Kuchen entstanden sind, zeige ich euch hier zuerst einmal den Karottenkuchen.

Den könnt ihr mit der angegebenen Menge wahlweise in einer Springform mit 26cm Durchmesser oder auf einem halben Backblech backen.
Verdoppelt ihr die Menge könnt ihr damit ein großes Backblech füllen und halbiert ihr die Menge könnt ihr den Kuchen in einer 18-20cm Springform oder in einer Kastenform mit 25cm Länge backen.

Nein, das gilt nicht nur für dieses Kuchenrezepte sondern für fast alle Kuchenrezepte. Ist das nicht schön.


Karottenkuchen (26cm Springform oder ein halbes Backblech, 16 Stücke)
Gesamt ca. 4831kcal, pro Stück ca. 302kcal 
400 g Karotten
eine Zitrone (Abrieb und Saft wird benötigt)
100g Zucker
1TL Zimt (optional)
175g Rapsöl
150g gemahlene Mandeln
250g Mehl
1 Pck. Backpulver

Außerdem:
300g vegane Crème fraîche 
75g Zucker

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Karotten schälen und fein reiben.
Die Schale der Zitrone eben so abreiben und anschließend auspressen. Sowohl den Abrieb wie auch den Zitronensaft zu den Karottenraspeln dazu geben. Den Zucker, den Zimt und das Öl hinzufügen und alles gut miteinander verrühren.

Als nächstes die gemahlenen Mandeln hinzugeben und ebenso einrühren.
Nun das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls zum Karottenteig geben und einarbeiten.

Eine 26cm Springform oder ein halbes Backblech mit Backpapier auskleiden und den Teig darauf verteilen.

Den Kuchen nun bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 35-45 Minuten backen.

Den Kuchen hinreichend vollständig abkühlen lassen und dann die Creme fraîche mit dem Zucker verrühren bis sich die Zuckerkristalle vollständig aufgelöst haben.
Die Creme auf dem Kuchen verteilen und diesen für ca. 1 Stunde kühl stellen.

Kommentare

  1. Laut Internet ist eine 26er Springform für ein halbes Backblech zu klein. Man sollte eine 28er Springform nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt wahrscheinlich darauf an wie hoch oder niedrig den Kuchen haben möchte. Man kann beide Formen nehmen. Ich besitze nur eine 26cm Springform und eine kleine 18cm Form. Mit der 26cm Springform funktioniert das gut auch wenn man natürlich die Backzeit etwas anpassen sollte.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger