Gemüse-"Frikassee" (4 Portionen)

Ein Frikassee ist eigentlich ein typisches Fleischgericht mit einer hellen Sauce. Die meisten werden es als Hühnerfrikassee kennen oder in Erinnerung haben. Ein Gemüse-Frikassee gibt es nach dieser Definition nicht.
Aber das soll uns nicht davon abhalten es trotzdem zu kochen.

Ich hatte zu Beginn überlegt ob ich nicht für dieses Gericht Jackfrucht verwenden sollte, was aktuell in den veganen Rezepten gerne als "Fleischersatz" hernehmen soll. Allerdings habe ich mich dann doch dagegen entschieden, auch einfach aus dem Grund, dass ich die Jackfrucht als Halbfertigprodukt schlicht nicht gefunden habe.
Und ganz nebenbei hätte es in den Topf auch gar nicht mehr hinein gepasst.


Gemüse-"Frikassee" (4 Portionen)
Gesamt ca. 2104kcal, pro Portion ca 526kcal
400g Karotten
400g grüne Bohnen
400g Champignons
200g Erbsen

200g Reis
400g Gemüsebrühe

50 g Margarine
50 g Mehl
750 ml Gemüsebrühe
250 ml Cuisine
50 g Kapern (Kapern + Einlegeflüssigkeit)
1-2 EL Sojasauce
Pfeffer
Salz

Zubereitung
In einem größeren Topf etwas Wasser geben.
Die Karotten in feine Scheiben schneiden, die grünen Bohnen nach dem putzen halbieren und die Champignons ebenfalls in Scheiben schneiden. (Kleine Pilze könnt ihr halbieren oder vierteln.)
Das Gemüse könnt ihr in den Topf geben und dünsten. Bevor das Gemüse vollständig gar ist gebt ihr noch die aufgetauten Erbsen hinzu.

In einen zweiten Topf gebt ihr den Reis und die Gemüsebrühe und kocht den Reis gar.

In einem dritten Topf bereitet ihr nun die Sauce zu.
Lasst dafür die Margarine schmelzen, rührt das Mehl ein, bratet den entstanden Teig ca. 2 Minuten und löst anschließend dieses Teigchen mit der portionsweisen Zugabe der Gemüsebrühe wieder auf.
Nun fügt ihr noch die Cuisine hinzu und lasst die Sauce circa 5 Minuten köcheln.
Anschließend gebt ihr die Kapern mitsamt der Einlegeflüssigkeit dazu, genauso wie die Sojasauce und würzt zuletzt mit Salz und Pfeffer.

Kippt nun das Garwasser des Gemüses ab (aufheben für die nächste Suppe) und gebt die Sauce in den Topf zu dem Gemüse.
Serviert das Gemüse mit der Sauce und etwas Reis.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger