#pmdd2020 - März: meine Vorratshaltung

Urlaub Tag 3 und Tag 2 nach der Zahn-OP von Athos. Zudem noch die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus.  Also ein perfekter Tag um euch zu zeigen, wie ich auf dem Sofa rumlunger und versuche Athos immer wieder zum Essen zu Animieren.

Athos geht es soweit ganz gut. Er nimmt morgens nun für ein paar Tage jeweils eine Dosis Melosus mit einem Häppchen Futter und nimmt über den Tag verteilt immer wieder Häppchen von seinem Futter.
Das hat am Freitag gut funktioniert und so sollte es auch am Samstag funktionieren.
Ob die Katerchen denn genügend Futter haben, wenn jetzt alle Geschäfte zu haben?
Also zum Einen haben nicht alle Geschäfte zu. Geschäfte für Tiernahrung und -bedarf haben weiterhin offen. Aber auch ohne das hätten wir hier genug.
Ich bestelle die Futtersorten für meine Wohnungsraubtiere online und dann aber eben nur alle paar Monate. Da dann entsprechend ein paar Dosen mehr.

Und ich, ja ich habe auch genügend Lebensmittel hier.
Meine Eltern hatten im Keller immer einen größeren weißen Schrank stehen und dieser war der Vorratsschrank.
Darin befanden sich Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, verschiedene Konserven, Schokolade, Kekse, Marmelade, Honig, Müsli, Apfelmus, Sauerkirschen im Glas und vieles mehr.
Wurde gekocht, dann wurde immer aus diesem Schrank genommen und beim nächsten Einkauf wurde das entnommene wieder nach gekauft. So war immer ein Grundstock an Lebensmitteln da.

Ich fand das als Kind immer sehr faszinierend und bequem, so dass ich das in meiner Zeit, als ich dann ausgezogen bin, für mich ebenso aufgebaut habe. Und so habe auch nun ein kleines Regal im Keller oder eben in der aktuellen Wohnung im Abstellraum mit ein paar Lebensmitteln.
Und für meine Kocherei gestern brauchte ich aus meinem Vorrat zum Einen etwas Pflanzenmilch für mein Porridge zum Frühstück und zum Anderen Couscous und Oliven für das Hauptgericht Richtung Abend.

Und ja, das ist genauso bequem nun in diesen komischen Zeiten, wie es das damals bei meinen Eltern war und ist.
Mein Vorrat an sich ist nicht sonderlich umfangreich, immerhin habe ich ja nur mich zu versorgen an Lebensmitteln, aber er reicht für die aktuelle Situation super aus um damit sehr bequem die Einkäufe nur noch im 2-3 Wochenrhythmus zu erledigen. Also sprich dann, wenn Obst und Gemüse alle ist.

Nein, dieser Vorrat ist nicht mal kurz eben entstanden. Er hat sich über Jahre entwickelt. Als ich damit anfing habe ich beispielsweise statt einer Packung Reis eben zwei gekauft. Eine zum aktuellen Verbrauchen und eine für den Vorrat. Gab es etwas von diesen Lebensmitteln, die ich in meinem Vorrat haben wollte im Angebot, dann habe ich es auch gekauft, auch wenn ich es nicht unbedingt sofort brauchte. Aber auch das waren dann maximal zwei Packungen und keine fünf auf einmal.
Denn alles was ich in diesem kleinen Vorrat habe, muss ich auch verbrauchen können.
Das heißt aber auch, dass sich im Vorrat nur Lebensmittel befinden, die mir persönlich schmecken.

Mit der Ernährungsumstellung auf die vegane Ernährung hat sich auch mein Vorrat etwas angepasst. Ein paar Dosen mit Bohnen und Kichererbsen habe ich nun immer da. Genauso auch Pflanzendrinks und Kokosmilch.

Gestern habe ich mir also mit der Mandelmilch und ein paar Haferflocken, etwas Schoki ein Porridge mikrowellisiert und der Couscous und die Oliven wurden Bestandteil einer Gemüsepfanne, zusammen mit einem am Vortag eingelegten Tofu.
Und wenn dieses Gericht dann aufgegessen ist gibt es eine "Hackpfanne" mit Kohl und Reis. Ja, der Reis kommt wieder aus dem Vorrat.

Vielleicht sollte ich mich dann Ende der Woche mit dem Gedanken anfreunden wieder mal Gemüse und Obst einzukaufen. Aber bis dahin bleibe ich schön auf Distanz zu anderen Menschen.
Achso ja, nein, Klopapier gehört nicht zu meinem Vorrat. Zwei Rollen hab ich noch. Vielleicht sollte ich beim nächsten Einkauf auch nach Klopapier schauen. Oder ich beschäftige mich mal mit anderen Methoden der Reinigung nach dem Klogang.

Achso, eine Liste?
Was bei mir alles im Vorrat vorhanden ist?
Nun gut...
Je 1 Packung Mehl, Zucker, Haferflocken
Reis, Risoni Nudeln (die mag ich besonders gern), ein oder zwei Packungen Spaghetti oder Maccaroni, asiatische Nudeln (die gehen so schön schnell), Couscous, Gnocchi, Tortellini
Böhnchen und Kichererbsen
Kokosmilch, Mandelmilch, Cuisine
Oliven, getrocknete Tomaten in Öl, getrocknete Pilze, gegrillte Paprika in Öl
Ein Glas Sauerkirschen, zwei mit Heidelbeeren und eine Dose Birnen.
Eine Packung Pfefferminzschokoladentäfelchen und eine Packung Mikrowellenpopcorn.

Nach dieser recht kuriosen Liste kommen wir nun aber doch zum eigentlichen Tagesablauf am gestrigen Samstag.
Vorweg, Ziel des Tages war in Athos einen Großteil seiner Futterportion für den Tag hinein zu bekommen.

Neo hat sich zuerst einmal als Weckdienst versucht und sich quer über mich drauf gelegt.
Bei der Sache ist er nicht sonderlich hartnäckig, man könnte ihn dann noch weiter zum Kuscheln überreden oder er verzieht sich von selbst zu den Kumpels oder auf einen der Liegeplätze.
Im Bett haben wir dann noch kurz einmal die Coronafreie Timeline meines Katzenaccounts durchgeschaut und anschließend die Nachrichten der Tagesschau gelesen.
Dann hat es sich angeboten Neos Äuglein zu säubern. Pino habe ich im Badezimmer auf einem Handtuch gefunden und ihm dort einmal Guten Morgen gewünscht. Athos wartet derweil bis ich im Bad einigermaßen fertig bin, damit er mir gleich auf die Schulter steigen kann.

Nach einem Abstecher  zu meinen Vorräten ging es Richtung Küche und Frühstück für die Katerchen. Athos bekommt derzeit Melosus und er nimmt es tatsächlich problemlos.
Mein Frühstück bestand aus einem Schokoporridge mit Banane und übrigen Aprikosen aus der Dose.
Der zweite Versuch Athos Futter anzudrehen gelang nicht. Also habe ich mich erstmal damit beschäftigt einen Blogpost online zu setzen.
Der dritte Versuch Athos zum Fressen zu bewegen gelang dann aber.

 Ich setzte dann einen ersten Entwurf dieses Blogbeitrags auf. Und tröstete Neo über das Fehlen der Leckerli zur Mittagszeit hinweg.
Mitgehangen mitgefangen. Athos soll noch kein Trockenfutter bekommen, entsprechend fällt das auch gerade für Pino und Neo weg. Aber mit Kuscheln, Pflegen und Spielen ist das schnell vergessen.
Das vierte Futterangebot an Athos gelang wieder.
Es folgte der Haushalt. Ein Stückchen Kuchen, von dem ich noch nicht weiß, wie ich ihn nennen soll und zwei Folgen der Serie MacGyver.

Zeit für das fünfte Essensangebot an Athos, was wieder wahrgenommen wurde.
Dann forderte Pino sein Kuschelrecht ein und während er genüsslich neben mir döste habe ich mir ein neues Youtube Video von Cheap Lazy Vegan angesehen.
Nach dieser ausgiebigen Kuschelzeit mit Pino hat Athos noch mehr Häppchen genommen. Ich habe meine zweite Nachrichtenportion gelesen und mich dann ans Kochen gemacht.
Gestartet bin ich mit einer andere Rezepteidee, aber es wurde eben doch mal wieder ein Curry.

Athos nahm seine letzten Häppchen für heute ein und hat damit sein Schüsselchen nahe vollständig geleert.
Pino wollte noch mehr kuscheln und ich hatte mir Gott sei Dank schon einen Tee und ein Pfefferminzschokoladentäfelchen bereit gelegt. So war ein verhungern durch andauerndes Kuscheln ausgeschlossen.
Zuletzt versuchte ich mich dann daran das Gekochte als Rezept zu notieren. Da ich normalerweise andersherum vorgehe war das dieses mal gar nicht so einfach. Was habe ich da nochmal alles rein geschmissen?
Und dann sind die Katerchen und ich erfolgreich auf dem Sofa versumpft. Wobei Neo befand, dass das Sofa zu klein ist, so dass er sich auf einen der Kratzbäume nieder gelassen hat.


Frühere Picture my day Day Beiträge:
pmdd2020 - Januar (28.01.2020)

pmdd32, 13.12.2019
pmdd31, 06.07.2019
pmdd30, 23.03.2019
pmdd29, 13.12.2018
pmdd28, 15.07.2018
pmdd27, 19.05.2018
pmdd26, 01.03.2018

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger