Karottenbrot (30cm Kastenform, 16 Stücke)

Brot backen ohne lange Wartezeit auf den Ansatz des Sauerteigs und ohne Hefe geht ganz problemlos. Beispielsweise das so berühmte Bananenbrot.

Dabei ist das was ich euch hier gleich zeige eigentlich nicht wirklich als Brot zu bezeichnen. Zumindest nicht im klassischem Sinn.
Aber es ist eine feine Variation für das Frühstück oder als Snack für zwischenrein.

Ob man auch anderes Gemüse nehmen kann?
Klar, warum auch nicht. Achtet dabei darauf, dass ihr den Mehl-Anteil passend zur Feuchte des gewählten Gemüses passt und ihr einen schönen Teig erhaltet.


Karottenbrot (30cm Kastenform, 16 Stücke)
Gesamt ca. 2152kcal, pro Stück ca. 135kcal
4 Karotten
100g Margarine
1 TL Salz
150g Wasser
50g Speisestärke
200-250g Roggenmehl
50g Weizen- oder Dinkelmehl
2 TL Backpulver
50g Haferflocken

Zubereitung
Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Karotten fein raspeln und zusammen mit der weichen oder flüssigen Margarine und dem Salz verrühren. Das Wasser einrühren und anschließend die Speisestärke hinzufügen.
Außerdem das Roggenmehl, das weiße Mehl, das Backpulver und die Haferflocken hinzugeben.
Alles zu einem festeren Rührteig verrühren und in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben.

Das Brot nun bei 175 Grad Umluft ca. 50-60 Minuten backen.
Vor dem Anschnitt in der Form auskühlen lassen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger