Chili sin Carne Wraps (Slowcooker, 6-8 Portionen)

Könnt ihr öfter hinter einander das gleiche Gericht essen in einer Woche?
Bis zu einer gewissen Anzahl und dann reicht es, richtig?

Mh ja, es kommt immer auf das Gericht drauf an, würde ich hier mal sagen.
Chili con oder sin carne ist eines der Gerichte, die ich persönlich gerne auch öfter als drei oder vier mal essen kann und ganz besonders scheint das dann zu gelten, wenn ich mir das Chili in Tortillas gebe.

Es waren übrigens meine ersten Tortillas. Und ja, ich habe 2-3 Versuche gebraucht um zu kapieren wie das so funktioniert. Entsprechend habe ich ein wenig mit der Form und dem Falten experimentiert. Um letztendlich bei der klassischen Tortilla-Form oder dieser "Tüte", die ich euch hier im Foto zeige.
Fühlt euch frei die Form zu wählen, die euch am geschicktesten erscheint.

Für die "sin Carne" Variante habe ich hier ein Granulat aus Sonnenblumenkernen verwendet.
Das hat den Vorteil, dass man es nicht wie Sojagranulat einweichen muss.
Letztendlich nehmt ihr hier aber bitte das Granulat oder Produkt, das euch am besten gefällt und das euch schmeckt.
Beachtet aber bitte, dass ihr das Chili ordentlich würzt. Das pflanzliche Granulat braucht einiges mehr an Gewürz als man das von Hackfleisch kennt.

Slowcooker mit ca. 3,5l Fassungsvermögen


Chili sin Carne Wraps (Slowcooker, 6-8 Portionen)
Gesamt ca. 2283kcal, pro Portion ca. 380kcal (bei 6 Portionen)
etwas Öl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
500g Cherrytomaten
2 Dosen Kidneybohnen (gesamt Abtropfgewicht ca. 510g)
2 Dosen Mais (gesamt Abtropfgewicht ca. 370g)
ca. 76g "Sonnenblumen-Hack" (oder ähnliches)
20-30g Zartbitterschokolade
Oregano, Koriander, Paprika, Pfeffer, Chili

6-8 Tortilla-Fladen
Blattsalat
Naturjoghurt nach Bedarf

Zubereitung
Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein würfeln und in der Pfanne anschwitzen.
Die Tomaten jeweils halbieren und kurz dazu geben.
Nach wenigen Minuten den Inhalt der Pfanne in den Slowcookereinsatz geben.
Die Kidneybohnen und den Mais abtropfen lassen und ebenfalls in den Slowcooker geben.
Das pflanzliche Granulat einrühren.
Die Schokolade kurz hacken und genauso wie die Gewürze hinzugeben.

Im Slowcooker auf Stufe High 3,5-4h köcheln lassen.

Zum Servieren die Tortilla-Fladen einzelnen oder zu mehreren in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen, mit je 2-3 Salatblättern auslegen und mit dem Chili befüllen.
Bei Bedarf noch etwas "Joghurt" darauf verteilen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger