#pmdd2020 - Mai: Stay at Home Edition 3.0



Kaum, dass man sich umsieht, ist schon wieder der 28. des Monats und damit der Picture my day Day. 
Dieses mal war dieser Tag für mich zum Einen ein Urlaubstag und zum Anderen ein "Küchentag". 
Ich stelle mich zum Kochen und Backen nur ein- oder zweimal pro Woche in die Küche. Zuletzt war das am Sonntag. Das war nun wieder 4 Tage her und das gekochte Essen zwischenzeitlich aufgegessen.

Außerdem wollte mein Auto zum jährlichen Servicetermin in die Werkstatt und damit begann mein gestriger Tag.
Nachdem die Katerchen und ich uns mehr oder weniger erfolgreich aus dem Bett befreit haben gab es erstmal Frühstück. Für mich einen Mocha und für die Katerchen ihr Nassfutter. 
Das mit dem Kaffee für mich morgens ist nun seit Mittwoch wieder neu. Ich hatte nun eine ganze Weile lang keinen Kaffee mehr gewollt, nun aber möchte ich ihn wieder. Dazu verbrauchr gerade noch meine bisherigen Kapseln, die teilweise noch nicht vegan sind.
Bei den Katerchen hat sich auch etwas geändert. Pino bekommt seit gut zwei Wochen nun auch von Athos Spezialfutter. Das hat uns vor dieser Woche ganz schön in Bedrängnis gebracht. 
Nur für Athos hätte unser kleiner Spezialfutter-Vorrat  noch ca. 4 Wochen gehalten. Mit Pino war der Vorrat innerhalb von 2 Wochen dahin. 
Als ich die Entwicklung kommen sah bestellte ich das Spezialfutter nach..was aber zu dem Zeitpunkt noch nicht wieder lieferbar war. Erst am Montag wurde das Lager mit diesem Futter bei unserem Lieferanten aufgefüllt. Am Dienstag wurde es dann endlich versendet und am Mittwoch kam es endlich an. 
Das war knapp. Ein bisschen zu knapp für meinen Geschmack. Aber gut. Nun haben wir wieder ausreichend.

Nachdem ich dann das Auto abgegeben habe stand mir die erste Busfahrt seit Pandemie-Beginn bevor.
Nein, Abstandhalten ist in so einem Bus, der nur locker besetzt war nicht möglich. Aber gut, immerhin hatte jeder eine Maske auf, zumindest mehr oder weniger.
Ich bin weiter sehr froh darüber, dass ich mir die Mühe gemacht habe mir passende Masken zu nähen. Viele Masken die getragen werden sind den Trägern zu groß oder zu klein. Das macht die Sache noch unangenehmer als sie eh schon ist.


Daheim begann ich dann mit meinem Backprojekt. Es sollten schwäbisch-bayrische Seelen entstehen. Dazu hatte ich mir seit Sonntag bereits einen kleinen Sauerteig angesetzt, der im Lauf der Entwicklung den Namen Hubert-Ferdinand bekam.
Hier nun durfte also ein kleiner Teil des Hubert-Ferdinand zeigen was er drauf hat.
Seelen an sich sind nicht schwer herzustellen. Aber man braucht 1. Zeit und 2. Wasser. Dann funktioniert das.
Während der verschiedenen Ruhephasen habe ich mir ein weiteres Rezept erdacht für Abends und ein bisschen Haushalt wollte auch gemacht werden.


Zum späten Mittag wurden die Seelen dann verkostet und anschließend stand schon die zweite Busfahrt zum Auto an.
Mit eigenem Vehikel habe ich dann erstmal ein Paket aus der Packstation befreit. Darin ein besonders tolles Malzbier, das daheim dann nahezu direkt zu einem Butterbier wurde. Zumindest eine halbe Flasche von den sechs.
Das habe ich dann ganz spontan tatsächlich sofort auf dem Blog hier veröffentlicht. Und dann habe ich zusammen mit den Katerchen Harry Potter und der Stein der Weisen angesehen.

Nach diesem ersten Teil wollte noch kurz ein sehr spätes Abendessen gekocht werden und zwar genau das, was ich am Vormittag als Rezeptentwurf bearbeitet habe. Und siehe da, der Entwurf war gut. Keine Korrekturen. Und ich begab mich mit dem Rhabarberrisotto wieder aufs Sofa um dort den zweiten Harry Potter Film (die Kammer des Schreckens) anzusehen. Weit kam ich allerdings nicht mehr. Nach ca. der Hälfte des Filmes bestanden die Katerchen darauf, dass jetzt doch endlich Bettzeit wäre und sie hatten natürlich recht.

Das war mein Urlaubs-Koch-Harry-Potter Tag.
Die Filme werde ich nun die Tage noch gemütlich weiter anschauen und der nächste Kochtag ist übrigens am Montag dann. Und Sonntag wird eventuell nochmal gebacken. Die Seelen sind so gut geworden, dass ich sie bis spätestens Samstag wohl alle aufgegessen haben werde. 


Frühere Picture my day Day Beiträge:

Kommentare

  1. Huhu :)
    Ich hatte auch frei, allerdings haben wir Sachen im Haus erledigt und anderen Kram, den man so macht (/machen muss), wenn man mal Zeit hat.. ^^

    Das sieht super lecker aus, was du da gegessen hast!
    Allgemein ist fast alles, was in Richtung Brot geht, sehr lecker 🤤
    Und witzig, dass deine Katerchen dich "ins Bett schicken", hihi :D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie bestehen auf gewisse Bettzeiten. Zumindest Abends. Immerhin lassen sie mich morgens auch ausschlafen. 😅
      Was ich an Urlaubstagen und Wochenenden sehr gut finde.

      Löschen
    2. Haha, das glaub ich gern :D
      Dann fügt man sich auch gern dem Schicksal mit ihnen aufzubrechen, wenn sie sagen, dass es Zeit ist, wenn man dafür länger schlafen darf ^^

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger