Rhabarberkuchen mit Marzipan (26cm Springform oder ein halbes Backblech, 12 Stücke)

Es ist wieder Rhabarberzeit und bei meinem letzten Einkauf, habe ich auch tatsächlich das Gemüse bekommen.
Als erstes habe ich mir davon einen feinen Kuchen gebacken.
Wie gerade bei mir so üblich ganz ohne Ei, Milch oder anderen Produkten tierischen Ursprungs.

Der Kuchen ist wunderbar saftig geworden. Auch wohl deshalb, weil ich den Rhabarber nicht zuerst mit Zucker bestreut stehen lassen habe. Der gesamte Fruchtsaft des Gemüses ist so während dem Backen in den Kuchenteig gewandert.
Allerdings dauert auf diese Weise das Backen des Kuchens deutlich länger.

Das Marzipan gibt hier dem Kuchen noch ein besonderes Aroma. Ich hatte es längere Zeit im Tiefkühler, so dass es sich sehr einfach raspeln lies.

Ein Stück Rhabarberkuchen mit Marzipan auf einem Kuchenteller

Rhabarberkuchen mit Marzipan (26cm Springform oder ein halbes Backblech, 12 Stücke)
Gesamt ca. 2927kcal,  pro Stück ca. 244kcal

125g Margarine
60g Zucker
150g Marzipan (tiefgekühlt)
1 Prise Salz
125g Wasser/Pflanzendrink
40g Speisestärke
200g Mehl
2 TL Backpulver
ca. 500g Rhabarber
1 EL Speisestärke
1-2 EL Zucker

Zubereitung
Den Backofen auf 175°C Ober-und Unterhitze vorheizen.

Die Magarine mit dem Zucker in eine Schüssel geben und schaumig aufschlagen.
Das Marzipan mit einem Hobel oder einer Reibe fein reiben und zum Fett geben. Das Salz hinzufügen und nun auch nach und nach den Pflanzendrink oder das Wasser.
Nun die Speisestärke mit dem Mehl und dem Backpulver vermengen und in die Fettmasse rühren.
Den Teig nun in eine ausreichend gefettete Springform oder auf einem kleinen Backblech verstreichen.

Nun den Rhabarber schälen und in ca. 1qcm große Würfel schneiden. Die Würfel in einer Schüssel mit Zucker und Speisestärke vermengen, so dass jedes Stück damit benetzt wurde.
Nun die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken.

Den Kuchen nun ca. 1h und 15 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger