Pizza Funghi (Sauerteigpizza, 2 Portionen)

Am 24. Mai habe ich mir einen Sauerteig angesetzt und seit dem wird dieser regelmäßig gefüttert und aber auch verbraucht. Nach den schwäbischen Seelen wollte ich dieses mal eine Pizza mit einem Sauerteig ausprobieren. Die Vorstellung, die ich vom Ergebnis hatte, war eine leckere Pizza Funghi, also mit Champignons und sehr dünnem Boden. Und zu meiner Freude habe ich das auch erhalten.

Hat man einen aktiven Sauerteigansatz schon da, dann ist der eigentliche Pizzateig schnell zusammen geknetet. Der Teig muss dann zweimal recht lange ruhen, so dass man genügend Zeit für die Zubereitung der Tomatensauce und allerhand anderer Dinge hat.

Pizza gebacken mit Sauerteig und belegt mit Pilzen, Käse und Pesto rosso.

Pizza Funghi (Sauerteigpizza, 2 Stück)
Gesamt ca. 1387kcal, pro Pizza ca. 694kcal

Für den Teig:
100g Sauerteigansatz
100g Weizenmehl
150g Maismehl
150g Wasser (Zimmertemperatur)
10g Salz
Für die Tomatensauce (ergibt ca. 750g, Gesamt ca. 206kcal):
250g Cocktail- oder Datteltomaten
1 EL Tomatenmark
Je 1-2 TL Thymian, Rosmarin, Oregano
1/2 TL Estragon
1/2 TL Salz und Pfeffer
500g passierte Tomaten
Für die Pizzen:
180-200g Tomatensauce
60g "Käse"
200g Champignons
Optional: 60-80g rotes Pesto

Zubereitung des Teiges
Das Mehl in einer Schüssel vermischen und eine größere Kuhle darin formen. Dort hinein den Sauerteig geben und diesen in der Mehlkuhle nach und nach mit dem Wasser verrühren. Ist alles Wasser im Teigchen wird das Mehl von innen nach außen mit Geduld in die Flüssigkeit gerührt.
Knetet mit der Hand weiter, so dass der Teig gerade so zusammen kommt.
Lasst den Teig ca. 10 Minuten ruhen und knetet den Teig dann weiter bis er eine schöne glatte Oberfläche erhält.
Diese Teigkugel lasst ihr nun weitere 2h abgedeckt ruhen.

Nach dieser Zeit teilt ihr den Teig in 2 Portionen und knetet jede Portion zu einer Kugel.
Beide Teigkugeln deckt ihr wieder ab und lasst sie weitere 4-6h ruhen.

Zubereitung der Tomatensauce
Einen Topf erhitzen und darin die halbierten oder geviertelten kleinen Tomaten geben und auch das Tomatenmark. Beides kräftig braten lassen, so dass der Saft der Tomaten austritt.
Die Gewürze, sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und die passierten Tomaten in den Topf geben. Umrühren und die Sauce nun weitere 15-20 Minuten köcheln lassen.
Anschließend abkühlen lassen.

Fertigstellung der Pizzen
Nun den Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze oder 215 Grad Umluft vorheizen. Sobald die Temperatur erreicht ist macht ihr euch daran die Pizzen zu formen und zu belegen.
Eure Arbeitsfläche bestreut ihr mit Mehl und weitet nun eure Teigportion mit den Händen auf die gewünschte Größe eurer Pizza aus. (Wenn ihr die Pizzen auf einem Pizzablech oder Pizzastein backen wollt bietet es sich an den Teig bereits auf dem Blech selbst oder auf dem Teigschieber zu beaebeiten.)
Gebt etwas von der Tomatensauce darauf und verteilt diese. Lasst dabei einen kleinen Rand. Bestreut die Pizzen nun mit dem "Käse" und verteilt anschließend die geschnittenen Champignons. Wer möchte kann nun noch kleine Kleckse des roten Pesto auf den Pizzen verteilen.

Gebt die Pizzen nun gleichzeitig oder nacheinander in den Ofen und backt diese bei 250 Grad Ober-/Unterhitze oder 215 Grad Umluft ca. 12-15 Minuten lang.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger