Bananenkuchen mit Vanillecreme (12 Stücke, 26cm Springform oder ein halbes Backblech)

Ich darf euch heute den wohl leckersten Bananenkuchen mit Cremchen präsentieren, den ich bisher so zustande gebracht habe.
Angeregt durch den Johannisbeerkuchen, bei dem ich die Eier im Teig durch Bananen ersetzt habe, habe ich diesen Kuchen nur kurze Zeit später "entworfen".
Naja, was heißt entworfen. Der Teig ist nahezu gleich, außer der Zuckermenge. Der Belag ist klar - für einen Bananenkuchen müssen Bananen drauf.
Und noch besser wird so ein Bananenkuchen ja mit einer Vanillecreme oben drauf und ein klein wenig Schoki.

Gesagt getan. Der Kuchen war fertig, duftete hervorragend und während er auskühlte machte ich mich daran einen Pudding zu kochen, abzukühlen, eine vegane Schlagcreme aufzuschlagen und unterzuheben.
Das bisschen Schoki kam dann am nächsten Tag auf die Creme, als der Kuchen bereits eine Nacht im Kühlschrank hinter sich hatte.
Die Creme hat gut funktioniert. Der Pudding, den ich sogar aus Reisdrink und Reis-Cuisine gekocht hatte, wurde zwar wie übllich hübsch grau, aber die weiße Schlagcreme wandelte dieses Naturgrau in ein hübsches Naturweiß um.
Dadurch war der Kuchen dann nicht nur sehr lecker sondern auch noch recht ansehnlich.

Ein Stück des Bananenkuchens mit Creme und einem abstrakten Schokoladendekor oben auf auf einem Kuchenteller

Bananenkuchen mit Vanillecreme (12 Stücke, 26cm Springform oder ein halbes Backblech)
Gesamt ca. 3227kcal, pro Stück ca. 269kcal

Für den Bananenkuchen:
100g weiche Margarine
25g Zucker
1-2 TL Vanille-Extrakt oder Vanillemark einer Schote
1 Prise Salz
2 reife Bananen
125g Mehl
35g Speisestärke
1,5 TL Backpulver
3-4 reife Bananen
Für die Vanillecreme:
300g Pflanzendrink (Reisdrink)
200g Cuisine (Reis)
40g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt oder Vanillemark einer Schote
40g Speisestärke
10g Zucker
200ml aufschlagbare Cuisine (Sahneersatz)
Außerdem:
25g Zartbitterschokolade

Zubereitung
Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Margarine mit dem Zucker, dem Vanille-Extrakt und dem Salz in eine Teigschüssel geben und die beiden Bananen in Stücken dazu geben. Mit einer Gabel alles fein miteinander vermatschen.
Nun das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver vermischen und portionsweise in den Teig rühren.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleines Backblech oder in eine gefettete Springform mit ca. 26cm Durchmesser geben und dort verteilen. Die weiteren Bananen in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen und dabei leicht eindrücken.

Den Kuchen nun bei 175 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten backen.
Und anschließend vollständig auskühlen lassen.

Während der Kuchen abkühlt gebt ihr in einen Topf den Pflanzendrink, die Cuisine, die 40g Zucker, die Vanille und die Speisestärke. Erhitzt den Topf und rührt dabei die Flüssigkeit gut um, so dass sich der Zucker und die Speisestärke gut auflöst. Bringt die Flüssigkeit zum Köcheln während dem ihr immer weiter rührt. Nach 2-3 Minuten köcheln könnt ihr den Topf vom Herd nehmen und in einem Wasserbad abkühlen.
Sobald der Pudding abgekühlt ist schlagt ihr die aufschlagbare Cuisine mit den weiteren 10g Zucker steig und hebt diese Schlagcreme mit Geduld unter den Pudding.
Diese Creme gebt ihr nun auf den Kuchen und verteilt sie dort.

Stellt den Kuchen nun über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen gebt ihr die Schokolade in ein mikrowellenfestes Gefäß und lasst sie schmelzen.
Verteilt die Schokolade über die Creme mit Hilfe einer Gabel in einem beliebigen Muster.
Stellt den Kuchen nochmal kurz kalt, damit die Schokolade fest wird.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger