Dieses Silvester ist anders.. #adoptdontshop

Athos: Ja, ganpf anderf.
Pino: *räuspert sich
Ich darf uns kurz vorstellen. Ich bin Pino und ich lebe bei meiner Menschin, die hier immer diese leckeren Sachen kocht und backt und hier auf dem Blog euch zeigt.
Neo: Ich auch und Athos auch. Wir sind drei super Kumpels.
Athos: Eine Gang. Entpfuldigt, dafff ich etwaf undeutlich pfreche. Ich habe nur noch pfwei Pfähnchen. Daf macht daf pfwierig.

Pino: Jedes Jahr zwischen Weihnachten und die Sache mit den drei Königen können wir Tiere in Menschensprache sprechen.
Aber das ist etwas, was wir nur selten tun.
Neo: Das ist so aufregend. Da braucht man ganz viel Mut für.
Athos: Defhalb machen die meiften von unf das immer erft pfu Filvefter. Mitten in der Nacht.
Pino: Ja, aber dann hören uns die Menschens gar nicht richtig. Weil sie in diesem Draußen sind und diesem lauten knallenden und zischendem Zeugs zugucken.
*legt die Öhrchen an
Das ist ganz furchtbar.
Athos: Nein, daf ift toll. Da fliegen leuchtende Punkte durch die Nacht.
Neo: Ja, aber dieses Jahr ist das nicht so. Da soll nichts knallen und zischen.
Pino: Manche werden es sicherlich trotzdem machen. Wenn du wüsstest, was Menschens alles im Keller oder auf dem Dachboden haben.
Neo: Ja, Kartoffeln und Gläser und unser Catmobil ist da. Weiß ich. Ich war da schon mal.
Athos: Ja, aber andere Menpfenf haben andere Fachen im Keller.
*wird neugierig
Hat die Menpfin da auch noch Kapfenfutter? Oder Enten? Lebende Enten vielleicht?
*bekommt glänzende Augen bei dem Gedanken
Neo: *überlegt angestrengt und schüttelt dann das Köpfchen
Hab ich nicht gesehen. Das wäre mir aufgefallen.
Pino: *räuspert sich
Es soll jetzt nicht um Enten gehen..
Athos: *unterbricht Pino
Dann aber auch nicht um Pfiegen.
Pino: *hmpft
Neo: Also unsere Menschin kann Katzisch. Sie versteht uns und erfüllt uns fast jeden Wunsch.
Athos: *seufzt theatralisch
Aber ihre Auffprache.. Und ich habe immer noch keine lebende Ente bekommen.
Pino: *grunzt
Aber wir haben ganz viel Futter. Ziege für mich, Ente für Athos und alle anderen Sorten und Marken für Neo Kumpel.
Neo: Ja. Kein Fisch für Neo. Neo mag keinen glibschigen Fisch.
Pino: Du weißt nicht was gut ist. Du leidest definitiv unter einer Geschmacksverwirrung.
Neo: Gaar nicht. *grummelt
Bist nur neidisch, weil du keinen Fisch mehr darfst und ich keinen mag. Also kauft die Menschin keine Fischdosen mehr. Weil sie mich lieb hat.
Athos: Pino und mich hat fie auch ganpf pfrecklich lieb.
..

Pino: *hmpft
Nagut. Also wie waren dabei zu erklären, dass die Menschens uns zu dieser Zeit eigentlich verstehen könnten, wenn sie nur wollten und ganz genau zuhören täten.
Wollen sie aber meistens nicht und tun sie auch nicht.
Neo: Ja. Wir sprechen das ganze Jahr mit der Menschin. Und dieses Jahr haben wir ganz viel mit ihr gesprochen.
Athos: Weil fie fo lange von daheim auf arbeiten konnte. Daf war fo toll.
Neo: Ich hab ihr ganz viel beim Arbeiten geholfen, damit die Menschin ganz viele Katertaler bekommt.
Pino: Genau. Aber es ist nicht immer so, dass die Menschens uns so gut verstehen.
Dann werden wir Katzen manchmal ungemütlich oder versuchen Aufmerksamkeit zu bekommen.
Neo: Genau. *zeigt seine vier Krallen an einer Pfote..putzt sie gleich mal
Pino: Athos und ich kommen von einem Tierschutzverein, der uns gerettet und gesund gepflegt hat. Und Neo wurde von der Menschin selbst gerettet.
Neo: *nuschelt
Ich war ein Weihnachtsgeschenk..
*leckt seine Pfote
für einen kleinen Jungen. Aber der musste ganz fürchterlich nießen und die Menschens waren dann ganz böse auf mich, obwohl ich doch noch so eine kloine Fellkugel war. Und dann war da ein Hund und trockenes Hundefutter.. Das hat nicht geschmeckt.
*macht sich ganz klein als er sich daran erinnert
Athos: *putzt Neo tröstend
Pino: Wir drei haben mit unserer Menschin das große Los gezogen. Sie versteht uns, kümmert und sorgt sich und spielt mit uns jeden Tag.
Wir sind ihre ersten Katerchen. Und sie ist sehr glücklich mit uns und wir ganz sehr mit ihr.
Wenn ihr euch überlegt einem Katz oder einer Katzendame ein Zuhause anzubieten, dann überlegt doch bitte mal ob ihr nicht vielleicht ein Kumpel aus dem Tierschutz diese Möglichkeit anbieten wollt.
Wir Tierschutzkatzen sind superduper Kumpels und Kumpelinen fürs Leben.
..
Aber seid bitte geduldig mit uns. Je nachdem was wir schon erlebt haben, trauen wir euch nicht gleich.
Athos: Doch. Ich pfon. Ich hab sofort erkannt dafff daf meine neue Menpfin ift.
Pino: Ja, aber viele andere Tierschutzkumpels haben vielleicht Angst, weil sie Böses von anderen Menschens erfahren haben oder weil sie eh lieber vorsichtig sind. So wie ich.
Manchmal sind wir auch nicht so gesund. Ich hatte einen sehr lästigen Wackelzahn da ganz hinten und konnte keine Leckerli essen obwohl ich die so gerne probiert hätte.
Athos: Ja und ich mufffte immer ganpf pfrecklich pfnell auf Klo und.. *schaudert
Das war nicht pfön. Aber Menpfin hat ganpf lange gefucht mit dem Tierarpft und ein Futter für mich gefunden, daf ich auch vertrage. Manche Pfuren von mir auf diefer Pfeit sind immer noch an den Krapfbäumen pfu sehen.
Neo: Menschin sagt, dass sie Athos vergoldet hat. Es hat viele Katertaler gebraucht um herauszufinden was Athos Kumpel fehlt.
Pino: Genau. Ein Tierarzt hat uns mal als Großbaustellen bezeichnet. Was immer das heißt.
Aber wir sind euch treue Gefährten, passen auf euch auf, verjagen eure Alpträume, trösten euch wenn ihr traurig seid und schnurren euch in den Schlaf, wenn ihr uns erlaubt in euer Bett zu kommen.
Wir sind genauso toll und klug und schön wie die Kumpels und Kumpelinen, die ganz lange bei ihrer Mama in einem warmen Haus oder in einer tollen Wohnung bleiben durften und nie erfahren sollten wie böse Menschens sein können.
*seufzt
Vielleicht hätte ich dann auch noch vier Beinchen und nicht nur noch drei.
..

Neo: Wenn ihr im neuen Jahr überlegt einen schnurrigen Kumpel ein Zuhause zu geben, dann guckt mal ob ihr nicht einem Tierschutzkumpel helfen könnt. Uns gibts da in allen Formen, Farben, Größen und in jedem Alter. Uns gibts da in ganz besonders puschelig, bisschen puschelig und wenig oder sogar gar nicht puschelig.
*ist sehr puschelig und flauschig
Athos: *nickt zustimmend
Daf Leben mit einem Tierschupfkumpel oder -kumpeline kann ganpf befonderf pfannend fein. Und wir find fehr dankbar und werden euch immer lieben.
*liebt die Menschin ganz sehr
Pino: Auch wenn nicht bei jedem Katz Liebe heißt, dass er oder sie gerne auf dem Schoß sitzt oder gerne kuschelt. Katzenliebe kann manchmal auch nur Anwesenheit sein. Manchmal näher und manchmal doch lieber am anderen Ende vom Sofa. Aber wir lieben euch alle, wenn ihr euch um uns kümmert und sorgt.
Neo und Athos: *nicken zustimmend
Athos: Daf ift fo.
Pino: Also, guckt ihr dann auch mal zu den Tierschutzvereinen? Ja?
*gurrt ermunternd
Neo: *schnurrt ein "Guckt euch Tierschutzkumpel an"
Athos: *zirrpt dazu

Neo: *hält inne..
*sieht ein Bällchen kullern
*spurtet dahin und jagd das kullernde Bällchen durch die Wohnung
Athos: *gähnt herzhaft
*guckt ob die Heizungsliege vom Christkatz frei ist
*kugelt sich da drin ein
Pino: Ist schon spät. *tretelt auf Menschins Schoß herum
*plumst um und bleibt da jetzt
Ein gutes neues Jahr euch allen.
*kuschelt ein bisschen und döst dann ein


Mehr davon?
Athos, Neo und Pino führen gemeinsam mit etwas Unterstützung von mir, der Menschin, einen gemeinsamen und kurzweiligen Twitteraccount auf dem sie von ihrem Leben und den nächtlichen Katerpartys erzählen:


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger