vegane "Panna Cotta" mit Traubensalat (4 Portionen)

Kommen wir zum glänzenden Abschluss meines kleinen pragmatischen Weihnachtsmenüs.

Hierfür benötigt ihr die zweite wirklich frische Komponente in dem Menü: etwas Obst, genauer Trauben.
Trauben halten sich ungewaschen in der Verkaufspackung im Gemüsefach im Kühlschrank erstaunlich lange. (1-2 Wochen im Optimalfall)
Aber ihr könnt natürlich auch anderes Obst dazu nehmen. Birnen aus der Dose oder Zwetschgen/Pflaumen aus dem Glas wären auch eine leckere Möglichkeit.

Dieses Dessert könnt ihr schon am Vorabend vorbereiten, so dass ihr am Tag des Menüs nur noch kurz das Obst vorbereiten solltet. Aber das kann ebenfalls schon Stunden vor dem Verzehr geschehen.
Auf dieser Weise stehen den entspannten Feiertagen definitiv nichts im Wege.



vegane "Panna Cotta" mit Traubensalat (4 Portionen)
Gesamt ca. 934kcal, pro Protion ca. 234kcal

Für die "Panna cotta":
500g Mandelmilch
10-20g Zucker
ca. 40g Nussmus (optimalerweise Mandelmus, kein Tahini und kein Cashewmus)
Das Mark einer Vanilleschote oder 1 TL Vanille-Extrakt
1 Schuss Mandellikör oder Amaretto Sirup
6g pflanzliches Geliermittel (Beispielsweise Agartine oder Agaranta, ausreichend für 500ml)
Für den Traubensalat:
300g rote Weintrauben (kernlos)
150g Traubensaft
Saft einer Limette oder Mandarine

Zubereitung
Den Pflanzendrink mit dem Zucker, dem Nussmus, dem Vanillemark sowie dem Amaretto oder Amaretto Sirup in einen Topf geben.
Die Mischung erhitzen und solange rühren, bis sich das Nussmus aufgelöst hat.
Nun das pflanzliche Geliermittel hinzugeben, sehr gut und klümpchenfrei einrühren und die Flüssigkeit nach Anweisung ein paar Minuten köcheln lassen.
Anschließend den Topfinhalt auf vier Dessertgläser verteilen und zuerst bei Raumtemperatur abkühlen lassen und anschließend über Nacht mindestens aber für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Einige Zeit vor dem Servieren des Desserts spült ihr die Trauben gut ab und lasst sie abtropfen. Halbiert oder viertelt die Trauben und gebt während dessen auch schon den Trauben- und Limettensaft in einen Topf. KLasst die Flüssigkeit etwa 3–5 Minuten vor sich hin köcheln, zieht dann den Topf vom Herd und gebt die Trauben dazu und durchmengt sie, so dass jede Traube etwas vom Sud abbekommt.

Direkt vor dem Servieren des Desserts gebt ihr dann die Trauben mit etwas vom Sud auf die Panna Cotta in den einzelnen Dessertgläsern.



Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger