Marmorgugelhupf (Gugelhupfform mit 22cm Durchmesser, 12 Stücke)

Nachdem ich vor einiger Zeit den Cointreau Gugelhupf gebacken hatte und dieser sehr gut gelungen ist und auch nicht so kompakt wurde wie nur mit Speisestärke und Flüssigkeit, habe ich gleich noch einen Marmorgugelhupf ausprobiert, den ich euch heute zeige.
Ich habe also das VollEy von MyEy weiter ausprobiert und dieses hier im Rezept verwendet.
Ich gebe euch aber die Anzahl der Eier an, die ihr normalerweise für den Teig benötigt. Nehmt gerne den Ei-Ersatz, der euch am liebsten ist oder ihr verwendet echte Eier.

Ja, ich gebe es zu, hier ist auch wieder etwas Cointreau drin. Aber wenn ihr den Likör nicht da habt, dann nehmt eine beliebige andere Flüssigkeit. Ein Apfel- oder Orangensaft macht sich sicherlich auch sehr gut darin.



Marmorgugelhupf  (Gugelhupfform mit 22cm Durchmesser, 12 Stücke)
Gesamt ca. 4615kcal, pro Stück ca. 385kcal

Für den Grundteig:
6 Eier oder 48g VollEy Pulver und 250g Wasser
1 TL Vanille-Extrakt oder Vanillemark
200g Zucker
1 Prise Salz
250g Rapsöl oder Sonnenblumenöl
3 EL Cointreau
400g Weizenmehl
5 TL Backpulver

Für den dunklen Teiganteil:
20g Backkakao
20g Zucker
3 EL Cointreau

Zubereitung
Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier oder den Eiersatz in einer Rührschüssel zusammen mit dem Zucker (langsam einrieseln lassen) aufschlagen und nachdem die "Ei"-Zucker-Masse ordentlich an Volumen gewonnen hat das Öl im dünnem Strahl einfließen lassen. Nun noch den Cointreau hinzufügen.
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Flüssigkeit einrühren.

Ca. 1/3 bis 1/2 des Grundteiges in eine Schüssel füllen und das Kakaopulver, die 20g Zucker und den Cointreau hinzufügen. Die Teigportion damit verrühren.

Nun in eine sehr gut gefettete Gugelhupfform zuerst den hellen Teig einfüllen und darauf folgend den dunklen Teig. Mit einer Gabel oder einem Löffel durch die Teigschichten fahren um eine Marmorierung zu erhalten.

Den Kuchen nun bei 150 Grad Umluft ca. 55 Minuten backen.
Nehmt anschließend die Form aus dem Ofen und lasst sie ca. 10 Minuten auf einem Abkühlgitter abkühlen. Danach stürzt ihr den Kuchen, entfernt die Form und lasst ihn vollständig auskühlen.




Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger