Rajma Masala - Kidneybohnen Curry (4 Portionen)

Instagram.. Neben Twitter die einzige SocialMedia Plattform die ich nutze. In den Stories und im Feed zeige ich dort was ich so mache. Was aber meist sich sehr begrenzt auf das was ich mir zum Essen mache und einige Fotos meiner Katerchen gibt es dort auch.
Und ich "promote" dort auch meine Blogbeiträge. So auch vor einiger Zeit das Tikka Masala.

Und manchmal werden meine Beiträge dann auch von Menschen aus verschiedensten Ländern gefunden.
Bei diesem Masala Rezept entspann sich eine private Unterhaltung mit einer Frau aus Kalifornien mit afro-amerikanischen Hintergrund, über Curryrezepte.
Und im Rahmen dieser Unterhaltung hat sie mir dieses Rezept hier gegeben. Ein weiteres Curry, aber aus Kidneybohnen.

Ja, das ist schon verflixt lecker geworden. Und ich werde mich sicherlich auf die Suche nach weiteren Curry Rezepten in dieser Art begeben.
Man darf also gespannt sein aus was das nächste Curry besteht.

Vorerst hier aber erst einmal ein stark vereinfachtes Rezept des Kidneybohnen Curry.



Rajma Masala - Kidneybohnen Curry (4 Portionen)
Gesamt ca. 1794kcal, pro Portion ca. 449kcal

3 EL Öl
4 Zwiebel
4 Knoblauchzehen
ein ca. 3-4cm langes Stück Ingwer
je 2 TL Chilipulver, Kreuzkümmel, Koriander, Garam Masala
500g passierte Tomaten
500g Kidneybohnen (Dose)
2 TL Salz
200g Wasser

250g Reis
500g Gemüsebrühe

Zubereitung
Als Vorbereitung die Kidneybohnen aus der Dose abspülen und abtropfen lassen.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln wie auch den Knoblauch fein würfeln. Den Inger wahlweise reiben oder in feine Stifte schneiden und alles in den Topf geben.
Die Zwiebeln anschwitzen und nach ca. 3 Minuten die Gewürze in den Topf geben und weitere 2 Minuten schmoren.
Nun die passierten Tomaten hinzufügen und weitere 3 Minuten köcheln lassen um anschließend die Bohnen, das Salz und das Wasser hinzugeben.

Das Curry nun gute 20 Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Parall dazu den Reis mit der Gemüsebrühe kochen.
Und sobald beides fertig ist je eind Portion des Curry mit etwas Reis servieren.



Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger