Reisauflauf mit Paprika und Tofu (4 Portionen)

Ihr kennt doch sicherlich diesen Reisfleisch Auflauf, richtig? Im Grunde ist das ein Reisauflauf mit einem nahezu beliebigen Fleisch. Und ich kenne es mit Gyros.
Letztens war mir sehr danach das in vegan nach zu bauen. Wobei das natürlich nicht zu 100% gelingen kann, aber es ergab dennoch einen leckeren Reisauflauf.

Ich begann damit, den Tofu nach dem Pressen ordentlich zu marinieren.
Die Gewürzmischung dafür ist tatsächlich angeleht an eine Gewürzmischung für Gyros. Aber natürlich schmeckt ein so marinierte Tofu anders als ein entsprechend mariniertes Stück Fleisch.
Für das Pressen habe ich meine Tofupresse hergenommen. Eines der ersten Dinge nach der Anschaffung des Liquid Smoke nach oder noch während dem Veganuar 2020 und meinem Einstieg in die vegane Ernährung.
Ihr könnt aber den Tofu auch entsprechend mit einigen Kilo Büchern beschweren.
Dann sollte aber kein Katz Pfote oder Schwanz an diesen Bücherturm legen.



Reisauflauf mit Paprika und Tofu (4 Portionen)
Gesamt ca. 2341kcal, pro Portion ca. 585kcal

Für den Tofu:
400g Naturtofu
1 TL Oregano
je 1/2 TL Thymian, Salz, Pfeffer, Paprikapulver,  Rosmarin, Korianderpulver, Kreuzkümmel
1/4 TL Chilipulver
ca. 2 EL Sesamöl (alternativ Raps- oder Sonnenblumenöl)

Für den Reisauflauf:
2 Zwiebel
je eine rote, gelbe und grüne Paprika
je 1 TL Salz, Pfeffer und Paprikapulver
1 EL Agavendicksaft
2-3 EL Öl
750ml Gemüsebrühe
100g Ajvar (mild oder pikant)
200g Reis

Für den Dip:
200g veganer "Joghurt"
1-2 Knoblauchzehen

Zubereitung
Nehmt den Tofu aus der Packung und presst ihn erst einmal in einer Tofupresse für einige Zeit aus (2-3h).
Anschließend schneidet ihr den Block in mungerechte Stücke und gebt diese mit den Gewürzen und dem Öl in eine Schüssel. Arbeitet den Tofu gut durch, so dass jedes Stück etwas von den Gewürzen und dem Öl abbekommt. Lasst den Tofu so mindestens eine halbe Stunde ziehen.

Heizt euren Backofen auf 200 Grad Umluft vor.
Nun nehmt ihr eine Auflaufform her.
Schält die Zwiebel und teilt sie in Viertel oder Achtel.
Die Paprika schneidet ihr in Würfel. Gebt beides zusammen mit den Tofustücken in die Auflaufform und gebt darüber die Gewürze, den Agavendicksaft und das Öl. Vermengt das Gemüse und den Tofu gut.
Schmort das Gemüse nun ca. 30 Minuten bei 200 Grad Umluft.

Anschließend regelt ihr den Backofen auf 150 Grad Umluft herunter.

Nehmt die Auflaufform aus dem Ofen, gebt den Reis dazu, verrührt kurz die Gemüsebrühe mit dem Ajvar und gießt diese in die Auflaufform.

Backt den Reisauflauf nun weitere 30 Minuten bei 150 Grad Umluft.

In dieser Zeit könnt ihr nun den Knoblauch sehr rein würfeln oder reiben und mit dem "Joghurt" vermengen.
Serviert den Dip zum Auflauf dazu.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger