Pasta al Pesto - Ligurische Pasta (4 Portionen)

Ich mag Disney Filme, so ganz allgemein gesprochen. Zuletzt habe ich mir Luca angesehen. In dem Film geht es um zwei "Meeresungeheuer" Luca und Alberto, die die Bekanntschaft mit Julia in der kleinen Stadt Portorosso machen und dort mit ihr einen Triathlon bestreiten, der aus Schwimmen, Pasta essen und einer Fahrradstrecke besteht. Allerdings haben die Menschen in der Stadt große Angst vor den Meeresungeheuern und so müssen Luca und Alberto einige Abenteuer bestehen um nicht als diese erkannt zu werden.. was mäßig gelingt.
Aber es gibt natürlich ein Happy End und Luca und Alberto werden auch als die Wesen angenommen, die sie eben sind.

Eine schöne Geschichte und als die beiden Jungs bei Julia zum ersten Mal zu Gast sind, kocht ihr Vater eine Pasta zum Abendessen. Und zwar Trenette al Pesto.
Trenette habe ich nun nicht bekommen, aber Tagliatelle also Bandnudeln habe ich mir gekauft, genauso wie ein paar Kartoffeln und Bohnen.
Tatsächlich hat Pixar zu diesem Gericht eine hübsch gezeichnete Anleitung auf Instagram veröffentlich zum nachkochen. 

Für das Pesto habe ich mein Basilikum Töpfchen geplündert. Ich habe dafür dann aber nicht nur die Blätter sondern auch die Stiele verwendet. Diese kamen klein gehackt einfach mit in das Mixgefäß und wurden genauso püriert wie die anderen Zutaten des Pesto. Ob ihr das auch so machen wollt ist euch überlassen.
Parmesan bzw. einen veganen "Käse" habe ich nicht das Pesto eingearbeitet und auch keine Hefeflocken. Aus meiner Ansicht braucht ein Pesto das nicht zwingend. Wer sich ein Pesto ohne echten oder veganen "Käse" nicht vorstellen kann, der gibt noch je 2 EL geriebener Pecorino und Parmesan dazu.


Pasta al Pesto - Ligurische Pasta (4 Portionen)
Gesamt ca. 2350kcal, pro Portion ca. 588kcal
Für das Pesto:
50g Pinienkerne 
ca. 50g Basilikum
2 Knoblauchzehen 
zwei großzügige Prisen grobes Salz 
100g Olivenöl

Für die Pasta:
250g Trenette oder Bandnudeln nach Wahl (Kochzeit ca. 10 Minuten)
100g grüne Bohnen
Zwei große Kartoffel 

Zubereitung
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und anschließend in ein Gefäß zum pürieren oder mixen geben.
Die Basilikumblätter hinein zupfen, genauso auch den geschälten Knoblauch und das Salz. Nun einen Schuss Olivenöl dazu geben und während ihr das Pesto mixt und püriert gebt ihr das weitere Olivenöl dazu.

Nebenbei könnt ihr das Wasser (großzügig gesalzen) für die Nudeln aufsetzen.
Während dieses heiß wird schneidet ihr die geschälten Kartoffeln in 1cm Würfel und die Bohnen genauso in 1-2cm lange Stücke. 
Gebt die Kartoffelwürfel in das heiße Wasser und kocht diese ca. 5 Minuten lang bevor ihr die Nudeln und die Bohnen dazu gebt. Die Kochzeit der Nudeln sollte ca. 10 Minuten betragen, damit sowohl die Kartoffeln und die Bohnen gar sind aber auch die Nudeln nicht überkocht sind.
Nehmt dann eine großzügige Kelle vom Nudelwasser ab und schüttet das restliche Nudelwasser weg.
Vermengt die Nudeln, Kartoffeln und Bohnen mit dem Pesto und gebt etwas von dem vorher abgeschöpften Nudelwasser hinzu.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger