Cacio e pepe (4 Portionen)

Lange Zeit waren Spaghetti Carbonara mein Favorit unter allen mir bekannten Pasta Gerichten. Und damit meine ich nicht die Carbonara mit Sahne, sondern ich meine die italienische Version mit Ei.
Diese Carbonara ist einfach so simple und gleichzeitig so lecker. Einfach ein perfektes Essen für nahezu alle Lebenslagen..
Aber leider ist diese Pasta für eine vegane Ernährung nicht geeignet.

Das wäre die Cacio e pepe, also Käse und Pfeffer, eigentlich genauso wenig. Wäre ich nicht schon seit langem diesem "Parmesan"-Imitat Prosociano von Violife verfallen. Dieser "Käse" ist wirklich perfekt für dieses Gericht geeignet, auch wenn ist wahrscheinlich nicht zu 100% an einen guten italienischen Pecorino herankommt.
Die Nicht-Veganer unter euch nehmen also anstelle des pflanzlichen "Käse", wie ich ihn bevorzuge, vorzugsweise einen gut gereiften Pecorino Romano oder eine Mischung aus einem Pecorino und einem Parmigiano.
 


Cacio e pepe (4 Portionen) - Download als PDF
Gesamt ca. 2199kcal, pro Portion ca. 550kcal

500g Spaghetti
150g veganer "Parmesan" (beispielsweise Prosociano von Violife)
ca. 2 TL frisch gemahlener Pfeffer
2-3 Schöpflöffel Nudelwasser (ca. 200-250ml)

Zubereitung
Den "Käse" fein in eine größere Schüssel reiben und den Pfeffer einrühren.
Derweil die Spaghetti in ausreichend gesalzenem Wasser al dente kochen. Sobald die Nudeln gar sind diese direkt vom Topf in die Schüssel zum "Käse" geben und gut vermengen.
Das noch heiße Nudelwasser portionsweise dazu geben um das Pastagericht etwas cremiger zu gestalten.

Kommentare

  1. In meiner veganen Phase war spannenderweise Ei das Lebensmittel, das mir am meisten fehlte. Käse hatte ich nicht vermisst, was mich gewundert hatte.

    Schöne Idee als Alternative - Cacio e pepe ist ja auch ein schöner Pasta-Klassiker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ei-Vermissung habe ich letztes Jahr hinter mir gelassen. Zumindest größtenteils.
      Für Käse gibt es mittlerweile wirkliche feine Alternativen. Man muss sich bei Bedarf nur damit anfreunden. 😅

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger