Fideos al ajo con pimentón - spanische Pasta mit Knoblauch (4 Portionen)

In einigen südeuropäischen Ländern gibt es irgendeine Art von Pasta mit Knoblauch. Zumindest gibt es das als Aglio e Olio in Italien und in Spanien ist das dieses Gericht hier.

Fideos sind dünne kurze Nudeln, die man vielleicht als Mini-Mini-Spaghetti beschreiben könnte. Diese Nudeln gibt es in verschiedenen Dicken. Je nach Dicke ist die Kochzeit etwas länger. Die Dicke 0 wird eher für Suppen verwendet. Ich hatte hier die Dicke 2 mit einer Kochzeit von 6 Minuten.
Diese Art Nudeln werden auch für eine Pasta Paella verwendet, dann nennt sich diese Paella "Fideuà".
Und sicherlich werden diese kleinen Nudeln auch noch für viele andere Gerichte verwendet.

Ich habe sie mir diese Nudeln extra für diese Onepot Knoblauch-Pasta in einem spanischen Supermarkt gekauft.. und dabei vergessen auch die Nopales mitzunehmen. Aber das ist eine andere Story.
Wenn ihr diese Nudeln nicht bekommt, dann nehmt kleine Nudeln mit einer ungefähren Kochzeit von 5-6 Minuten.

Entdeckt habe ich diese Art Nudeln bei Albert Bevia von https://www.spainonafork.com/
Originalrezept:


Fideos al ajo con pimentón - spanische Pasta mit Knoblauch (4 Portionen) 
Gesamt ca. 2234kcal, pro Portion ca. 559kcal 
ca. 1,2l Gemüsebrühe 
1/2 TL Safran 
6 EL Olivenöl 
2 Knoblauchknollen
ca. 450g Fideos (No. 2, alternativ kleine Nudeln mit einer Kochzeit von 6 Minuten)
2 TL Paprikapulver (edelsüß) 
Salz und Pfeffer
ein halber Bund Petersilie 

Zubereitung 
Die Gemüsebrühe mit dem Safran in einen kleinen Topf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen. 
In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und den fein gewürfelten Knoblauch anschwitzen. Die kleinen spanischen Nudeln hinzufügen, durchrühren und 3-4 Minuten dünsten lassen.
Nun das Paprikapulver sowie je etwas Salz und Pfeffer hinzufügen und auch die heiße Gemüsebrühe mit dem Safran.
Bei hoher Hitze nun unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln lassen und anschließend von der heißen Herdplatte ziehen und weitere 5 Minuten bei geschlossenen Deckel ziehen lassen.
Die gehackte Petersilie einrühren und genießen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger