Málaga Eiscreme (ca. 8 Kugeln)

Für das Ulmer Zuckerbrot habe ich mir extra eine Flasche Málaga Wein gekauft. Aber im Vorhinein war schon klar, dass ich den Rotwein dann irgendwie noch aufbrauchen wollte, nachdem ich keinen Alkohol trinke.
Nun, das ist die Chance mal eine ordentliche Málaga Eiscreme herzustellen. Und diese Chance habe ich genutzt.

Wenn man in Eisdielen diese Eissorte kauft, bekommt man aller meistens ein Milch- oder Cremeeis mit getränkten Rosinen. Optimalerweise sind die Rosinen in Málaga Wein getränkt worden und mit etwas Glück wurde auch dem Cremeeis noch ein oder zwei Esslöffel vom Wein gegönnt, aber in der Regel ist in dieser Eissorte eher weniger Wein enthalten.

Mein Rezept enthält deutlich mehr Málaga Wein. Zum Einen werden die Rosinen natürlich im Wein getränkt und zum Anderen landet der Wein, den die Rosinen nicht aufgesogen haben mit Zucker und veganer "Sahne" im Kochtopf um daraus die Eisrohmasse zu kochen.
Durch das Kochen verflüchtigt sich nicht all zu viel Alkohol, aber es gibt einen etwas runderen Geschmack.
Das hat aber natürlich einen kleinen Nachteil, zumindest wenn man, so wie ich hier, vegane Zutaten verwendet - die Eisrohmasse tendiert sehr dazu braun oder bräunlich zu werden.
Hier kommt dann doch wieder meine Geheimwaffe zum Einsatz: weiße Lebensmittelfarbe.
Damit habe ich hier die Eisrohmasse etwas aufgehellt, denn vor allem Pflanzendrinks und Cuisine auf Haferbasis wird sehr gerne grau bis bräunlich.



Málaga Eiscreme (ca. 8 Kugeln)
Gesamt ca. 1494kcal, pro Kugel ca. 187kcal

75g Rosinen
150g Malaga Wein
400ml Cuisine
100g Zucker
Optional: 1 TL Vanille-Extrakt oder Vanillemark einer Schote
1 TL Johannisbrotkernmehl

Zubereitung
Die Rosinen über Nacht im Málaga-Wein einweichen.

Die Cuisine mit der Kokosmilch und dem Zucker kurz aufkochen. Die Einweichflüssigkeit der Rosinen dazu geben und die Flüssigkeit ca. 3-5 Minuten köcheln lassen.
Zuletzt die Vanille und das Johannisbrotkernmehl klümpchenfrei einrühren und die Eisrohmasse auf mindestens Raumtemperatur abkühlen lassen.

Die Eisrohmasse in die Eismaschine geben und sobald das Eis nahezu fertig ist die eingeweichten Rosinen hinein geben und unterrühren lassen.
Die fertige Eismasse nun noch weiter im Gefrierschrank frieren bis zur gewünschten Festigkeit.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger