Rotwein Dessert mit Pflaumen (8 Portionen)

80ml und 150ml aus einer 750ml Rotweinflasche. Nun, da bleibt noch ein bisschen was über. Und diese Menge habe in einem Pudding-Dessert mit Pflaumen verwendet.
Ja, Pflaumen sind wie Kirschen, Zwetschgen, Mirabellen und Co. Steinfrüchte, die ich nur selten ohne Neben- oder Nachwirkungen essen kann.
Aber es gibt zu meinem Glück Pflaumen und all die anderen leckeren Steinfrüchte auch im Glas oder in der Dose.
Und genau solche Pflaumen aus der Dose habe ich hier verwendet.

Wenn ihr noch frische Pflaumen oder Zwetschgen bekommt oder vielleicht noch eingefroren habt, dann nehmt diese.
Die von mir verwendeten Steinfrüchte waren in Apfelsaft eingelegt, was mir immer sehr gut gefällt und weshalb ich diese Einlegeflüssigkeit auch gleich mit verwendet habe.
Bei frischen Früchten könnt ihr genauso Apfelsaft oder einen anderen Saft eurer Wahl verwenden.

Grundsätzlich lässt sich dieses Dessert nahezu beliebig abwandeln. Nehmt statt Pflaumen Kirschen oder Birnen. Würzt den Weinsud mit Zimt, Nelken und Kardamomkapseln um eine Art Glühweindessert zu erhalten oder fügt etwas Kakaopulver hinzu, wenn ihr eine Schokonote haben möchtet.



Rotwein Dessert mit Pflaumen (8 Portionen)
Gesamt ca. 1912kcal, pro Portion ca. 239kcal

ca. 600ml Rotwein
ca. 400ml Apfelsaft
100g Zucker
80g Speisestärke
ca. 400g Pflaumen (halbiert oder geviertelt und entsteint)
200ml Cuisine (aufschlagbar, beispielsweise von der Marke Schlagfix)
10g Zucker

Zubereitung
Den Rotwein mit dem Apfelsaft und dem Zucker aufkochen.
In einem separatem Schälchen die Speisestärke mit etwas von der Flüssigkeit glatt rühren und zum köchelnden Rotwein geben. Unter Rühren die Masse andicken lassen und gute 2-3 Minuten weiter kochen lassen.
Dann die Pflaumen hinzugeben und vorsichtig einrühren. Den Topf von der heißen Herdplatte nehmen und den Pudding noch heiß in Dessertgläser füllen.

Nun die Cuisine mit dem Zucker aufschlagen und kurz vor dem Verzehr jeweils eine kleine Portion auf die gefüllten Dessertgläser geben.



Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger