Schokoladen-Pfefferminz Torte (18cm Springform, 8 Stücke)

Ich glaube, wenn man so meine Törtchen in diesem Jahr ansieht, dann kann man eine gewisse Entwicklung erkennen. Eine Törtchen-Evolution sozusagen.
Das hier ist meine erste Torte mit mehreren Schichten und die erste Torte, die ich rund herum mit der Creme eingestrichen habe. Beides hat halbwegs gut funktioniert. Und schmecken tut das Törtchen auch sehr fein mit dem schönen Schokoladen-Pfefferminz Aroma. 

Und weil Törtchen ja recht geduldig sind, habe ich mir dieses für mein persönliches Halloween ausgesucht und mit einem Spinnennetz aus Schokolade verziert.
Das ist nicht gruselig? Ahja? 
Zwei Fragen:
1. Wie groß ist wohl die Spinne bei so dicken Spinnfäden?
2. Wo ist die Spinne?

Naja, so gruselig muss Essen zu Halloween oder Allerseelen bzw. Allerheiligen nun ja auch nicht sein. Den Appetit sollte es auf keinen Fall verderben.

Geübt und getestet habe ich das Törtchen schon Mitte des Monats. Immerhin möchte ich mich an dem Tag, an dem ich mich am liebsten mit mehr oder weniger gruseligen Filmen widmen möchte mich nicht mit mehr oder weniger gelungenen Küchenexperimenten beschäftigen.


Schokoladen-Pfefferminz Torte (18cm Springform, 8 Stücke)
Gesamt ca. 3438kcal, pro Portion ca. 430kcal
Für den Teig:
200g Mehl
100g Zucker 
eine Prise Salz 
30g Backkakao 
3g Natron 
75g neutrales Pflanzenöl 
150g Wasser
2 1/2 EL Essig

Für die Creme:
400ml aufschlagbare Cuisine (Beispielsweise von Schlagfix)
15 Schoko-Minz Blättchen (ca. 150g, beispielsweise Midnight Mints vom Penny) 
2 Pck. Sahnesteif

Optional:
etwas Zartbitter Kouvertüre
frische Pfefferminze
o.ä.

Zubereitung 
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 18cm Springform mit Backpapier auslegen. 
Für den Teig zuerst das Mehl mit dem Zucker, Salz, Kakao und dem Natron vermischen.
Anschließend das Öl, das Wasser und den Essig hinzugeben und den Teig verrühren. Dabei nur so lange rühren wie benötigt und nicht wesentlich länger. 
Den Teig in die Backform geben und ca. 40-45 Minuten bei 175 Grad Ober-/Unterhitze backen

Den Kuchen umgedreht auf einem Abkühlgitter vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung gebt ihr die Schoko-Minz Blättchen mit 3 EL der Cuisine in eine mikrowellenfeste Schüssel und schmelzt diese. Rührt die Masse gelegentlich um während sie abkühlt.
Schlagt nun mit dem Sahnesteif die restliche Cuisine auf und gebt die Schokomasse portionsweise dazu.

Nun könnt ihr den Kuchen waagrecht zweimal durchschneiden.
Den mittleren Boden legt ihr zu unterst auf eure Tortenplatte und umspannt ihn mit einem Tortenring.
Verteilt 3 großzügige Esslöffel der Schokocreme auf den Boden und streicht sie glatt. Gebt darauf umgedreht den Deckel des Kuchen, so dass die Wölbung nach unten zeigt. Auch darauf verteilt ihr wieder Creme. Der letzte Boden wird mit der glatten Seite nach oben in den Tortenring gesetzt und ebenso mit ca. 3 Esslöffel der Creme bestrichen.
Stellt das Törtchen und die weitere Creme nun für ca. 1h kalt.

Nach dieser Ruhezeit entfernt ihr den Tortenring und streicht mit der restlichen Creme die Torte komplett ein.
Lasst die Torte weitere 2-3 Stunden im Kühlschrank fest werden.

In der Zwischenzeit könnt ihr eure Dekoration vorbereiten und beispielsweise die Zartbitter Kouvertüre schmelzen und Ornamente wahlweise direkt auf die Torte oder zuerst auf ein Backpapier spritzen um sie dann später auf das Törtchen zu platzieren.




Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger