Kürbiskuchen mit Frosting (26cm Springform oder ein kleines Backblech, 12 Stücke)

Nein, so wirklich bereit für den Advent oder die Weihnachtszeit bin ich noch nicht. Aber das kennt ihr ja schon von mir. Vor zwei Wochen hatte ich einen kurzen Anflug dazu Plätzchen backen zu wollen, der sich dann aber doch recht schnell wieder verflüchtigte.
Nun anstelle von Plätzchen und Stollen zeige ich euch heute zum ersten Advent einfach mal einen feinen Kuchen mit einem leckeren Frosting.

Und dieser Kuchen passt auch sicher ganz wunderbar auf die virtuelle Kaffeetafel zum 10. Bloggeburtstag von Bettinas Blog https://www.homemade-baked.de/
10 Jahre sind eine ganz schön lange Zeit vor allem im Internet.
Ich bin gespannt ob mein Blog hier auch irgendwann so alt wird.

Ein Stück Kürbiskuchen mit Frosting auf einem Teller

Kürbiskuchen mit Frosting (26cm Springform oder ein kleines Backblech, 12 Stücke) - Download als PDF
Gesamt ca. 5019kcal, pro Stück ca. 418kcal

Für den Rührteig:
300g Kürbis

300g Mehl
150g Zucker
eine Prise Salz  
2-3 TL Pumpkin Spice
Abrieb einer Orange oder Zitrone
4g Natron

150g feste Margarine
Eiersatz für 2 Eier  
3 1/2 EL Essig

Für das Frosting:
125g feste Margarine
75g Puderzucker
300g Frischcreme
Optional: 50g Ingwermarmelade

Zubereitung
Für den Teig zuerst dem Kürbis fein raspeln und parallel den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nun in einer Schüssel das Mehl mit Zucker, Salz, Pumpkin Spice Zitrusabrieb und dem Natron vermischen.
Die Margarine kurz in der Mikrowelle schmelzen lassen und über die Mehlmischung geben. Den Eiersatz hinzufügen und die Kürbisraspeln. Sobald der Teig nahezu vollständig durchgerührt wurde den Essig hinzufügen und nochmal dem Teig gut durchrühren.
Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform geben und bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 45-50 Minuten backen.

Optimalerweise lasst ihr den gebackenen Kuchen über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen.
Am nächsten Tag schlag ihr die Margarine mit dem Puderzucker auf und gebt nach und nach die Frischcreme und die Marmelade hinzu.
Lasst das Frosting eine gute Stunde im Kühlschrank fester werden und verteilt die Masse danach auf dem Kuchen.


Kommentare

  1. Liebe Martha,
    Also dein Kuchen hier sieht ja sehr lecker aus 😋 der passt perfekt auf das virtuelle Partybuffet 🥳
    Danke für dein Rezept zu meinem Blogevent!

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt ob mein Blog hier weitere 6 Jahre besteht.
      Hut ab vor deinem Durchhaltevermögen.

      Löschen
    2. Das wird er bestimmt :) Ich bin auch ganz erstaunt darüber :D Sicher gab es mal Phasen, in denen wenig bis gar nichts kommt. Aber diese Auszeit braucht man einfach, um wieder neue Inspirationen zu sammeln und abzuschalten :)

      Löschen
  2. Kürbis geraspelt - das stelle ich mir klasse vor! Und dann das leckere Frosting, toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war die für mich bessere Variante. Normalerweise wird wohl Kürbispüree verwendet. Aber mit dem geraspelten Kürbis hat das auch sehr gut geklappt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger