Kürbissuppe mit Apfel (4 Portionen)

Was macht man aus einer letzten Dose Kürbispüree und einem halben kleinen Kürbis im Kühlschrank?
Am einfachsten wohl wirklich einfach Kürbissuppe.

Ursprünglich wollte ich sie mit Orange bzw. Orangensaft machen. Aber die beiden Äpfel im Obstkorb lachten mich gewinnender an als die Orangen, die ich auch so einfach essen kann, im Gegensatz zu den Äpfeln.

Daher wurde es also diese Kombination aus Kürbis und Apfel. Das klingt jetzt erst einmal recht ungewöhnlich, ist es aber eigentlich gar nicht so sehr. Und es schmeckt auch wirklich sehr fein und lecker.

Die Kürbissuppe in einer Jumbotasse, dekoriert mit ein paar Chiliflocken

Kürbissuppe mit Apfel (4 Portionen) - Download als PDF
Gesamt ca. 1303kcal, pro Portion ca. 326kcal

etwas Öl
eine Zwiebel
ein Hokkaidokürbis
zwei Äpfel
etwas Salz und Pfeffer
1/2 TL Muskat
1/4 TL Chiliflocken
400ml kräftige Gemüsebrühe
400ml Cuisine

Zubereitung
Das Öl erhitzen und die Zwiebel, fein gewürfelt, anschwitzen.
Den Kürbis ebenso würfeln und 3 Minuten anrösten. Die Äpfel (gewürfelt) dazu geben.
jeweils etwas Salz, Pfeffer und die anderen Gewürze hinzugeben, genauso wie die Gemüsebrühe und die Cuisine.
Die Suppe gute 15-20 Minuten köcheln lassen.
Anschließend pürieren, abschmecken und bei bedarf noch weiter Würzen.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger