Holunderpunsch (2l, ohne Alkohol)

Bevor hier das Rezept und die kurze Einleitung dazu kommt möchte ich nochmal auf mein erstes Blogevent bei Zorra (kochtopf.me) hinweisen.
Das Thema ist dieses mal Winterdrinks. Zeigt mir eure liebsten, besten und normalsten Getränke im Winter.
Weitere Informationen findet ihr hier.

Kennst du den Begriff Fliederbeeren?
Nein? Hah, dann haben wir schon mal was gemeinsam.
Kurz, das was im süddeutschen Holler oder Holder genannt wird, also Holunder, wird in Norddeutschland als schwarzer Flieder bezeichnet und die Holunderbeeren werden so natürlich zu Fliederbeeren.

Nachdem Ende November ich von der Arbeit mit einer Flasche Holunderbeerensaft (Fliederbeerensaft) nach Hause gefahren bin, habe ich mir die Flasche für die Zeit aufgehoben, in der ich mir einen Stollen gebacken habe um diesen dann mit Punsch genießen zu können. Und genau das habe ich auch am vergangenen Dienstag gemacht.

Wie immer sind meine Getränke alkoholfrei.
Wenn du möchtest und wenn dir das schmeckt, dann füge noch einen Schuss Rum hinzu in deine Tasse Holunderpunsch.
Und wenn der Punsch für Kinder gedacht ist?
Nur zu, aber vorsichtig Holunderbeerensaft ist per se nicht süß. Du wirst also deutlich mehr Zucker brauchen. Oder du kochst Rosinen mit, das gibt auch etwas Süße.

Ein kleiner Glaskrug gefüllt mit dem heißen Holunderpunsch mit seiner dunkelroten Farbe

Holunderpunsch (2l, ohne Alkohol) - Download als PDF
Gesamt ca. 680kcal, pro Tasse (200ml) ca. 68kcal

1l Holundersaft (Fliederbeerensaft)
Saft von je zwei Orangen und zwei Zitronen
Wasser
2 Zimtstangen
5 Gewürznelken
50 g     brauner Zucker

Zubereitung
Den Holundersaft in einen Topf geben.
Die Orangen und Zitronen auspressen und den Zitrussaft zum Holunder geben.
Mit Wasser aufgießen bis du ca. 2l im Topf habt.
Nun noch die Zimtstangen und die Nelken hinzufügen und auch den Zucker.
Die Flüssigkeit unter gelegentlichem Rühren gute 15-20 Minuten sieden lassen.


Blog-Event CLXXXI - Winterdrinks (Einsendeschluss 15. Januar 2022)

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger