Meine dritte Impfung (1. Auffrischung) gegen SARS-CoV-2


Aktuell wird dazu aufgerufen ab 3 Monaten nach der Zweitimpfung sich ein drittes mal impfen zu lassen.
Hamburg hat die Impfungen zuerst für die vulnerablen Gruppen frei gegeben und erst später für alle anderen.
Aktuell besteht in Hamburg kein großes Zentrales Impfzentrum mehr. Und wenn ich an die anderen ca. 6000 Personen denke, die wie ich am gleichen Tag damals ihre Zweitimpfung erhielten, dann wünsche ich den Arztpraxen viel Spaß.

Ich hatte zu Anfang recht genau verfolgt wo die städtischen Impfangebote statt finden. Aber ich habe immer noch eine 40 Stunden Woche. Mich also einfach mal für 3-4 Stunden (oder kürzer oder länger) in eine Schlange zu stellen wäre nur am Wochenende gegangen.
Ein paar Arztpraxen bieten freie Termine oder solche mit Terminbuchung an, egal ob man dort Patient ist oder nicht. Nicht schlecht.
Zwischenzeitlich hatte dann auch mein Arbeitgeber ein Impfangebot mit zwei möglichen Terminen auf die Beine gestellt, die hoffentlich viele Kollegen wahrnehmen.

Aber bei mir kam es anders.
Ich wagte es tatsächlich meinen Arzt zu kontaktieren, weil ich eine Blutuntersuchung brauchte. Mein Allgemeinarzt hat mittlerweile die telefonische Erreichbarkeit der Praxis auf eine Stunde pro Woche beschränkt, was es entsprechend schwierig macht einen Termin zu vereinbaren und überhaupt zu bekommen. 
Beim Termin habe ich dann ganz frei und neugierig nachgefragt ob und wie und wen sie denn aktuell impfen und schon hatte ich einen Termin.
Das ging dann doch überraschend schnell. Und funktionierte dann auch gut in der Durchführung.
Einzig der Ausdruck vom Impfzertifikat war ein bisschen arg blass. Aber eine Kopie mit etwas mehr Kontrast hat ausreichend geholfen um über dem QR-Code der Corona und der CovPass App die neueste Impfung beizubringen.
Und nun steht da tatsächlich 3 von 3. (2x Comirnaty von Bi­oN­Tech, 1x Spike­vax von Moderna)

Die Impfreaktionen haben mich aber mal wieder vom Hocker gehauen. Die erhöhte Temperatur wurde zu Fieber, was aber recht flott wieder abflaute.
Naja, besser als Corona selbst zu bekommen. Insofern ist das schon ok. Immerhin arbeitet der Körper eben.

Und jetzt?
Ich weiß nicht so recht.
Vermutlich werden wir noch ein paar Auffrischungsimpfungen über uns ergehen lassen müssen. Je nachdem wie der Virus sich weiter entwickelt.
Es heißt weiter Geduld haben. Wir sind noch nicht durch mit dieser Pandemie und anders herum genauso wenig. Es bleibt also spannend, wenn man so will.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger