Pilzsuppe (4 Portionen)

Auch in diesem Jahr möchte ich euch hier gerne einen simplen Menüvorschlag für das Weihnachtsessen oder die Weihnachtsfeiertage zeigen.

Wir starten dieses mal mit einer einfachen aber feinen Suppe aus Pilzen.
Ihr könnt wahlweise frische oder gefrorene Pilze verwenden. Mit gefrorenen Pilzen fällt immerhin noch die weitere Putzerei der Pilze weg, was durchaus im Sinne eines stressfrei zubereiteten Menüs ist.

Ich habe mir dieses mal bei der Dekoration der Suppe tatsächlich etwas mehr Mühe gegeben. Es wurde ein Klecks vegane (und kurioserweise recht bröckelige) Crème fraîche in der Suppe versenkt. Petersilie durfte auch mit ran und drei kleine Pilzchen auch, die ich vor dem Pürieren aus der Suppe gefischt habe.
Sieht gut aus. Schmeckt. Passt.

Draufsicht auf den Suppenteller mit der braunen Pilzsuppe. In der Mitte schwimmt ein Klecks veganer Creme fraiche, drei kleine ganze Pilze und etwas frische Petersilie.

Pilzsuppe (4 Portionen) - Download als PDF
Gesamt ca. 581kcal, pro Portion ca. 145kcal

30g getrocknete Steinpilze
heißes Wasser

etwas Öl
500g Pilze
eine Zwiebel, gewürfelt
zwei Knoblauchzehen
eine Selleriestangen
ein Lorbeerblatt
1 EL Thymian
1 EL Mehl
1l kräftige Gemüsebrühe
200ml Cuisine
Salz, Pfeffer und etwas Muskat

Zubereitung
Die getrockneten Pilze in dem heißen Wasser einweichen.
Derweil die weiteren Zutaten herrichten und bereits putzen klein schneiden.

Das Öl in einen größeren Topf erhitzen und die klein geschnittene Zwiebel und die Knoblauchzehen darin anschwitzen. Der ebenso klein geschnittene Sellerie hinzufügen.
Die Einweichflüssigkeit der Pilze abgießen und die eingeweichten Pilze grob klein hacken und genauso wie die frischen Pilze in den Topf geben.
Das Lorbeerblatt und den Thymian hinzufügen und alles ca. 7-10 Minuten dünsten lassen.

Anschließend das Mehl einrühren und darauf folgend nach und nach die Gemüsebrühe und die Cuisine hinzufügen.
Die Suppe gute 20 Minuten köcheln lassen.
Das Lorbeerblatt entfernen und die Suppe pürieren.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss abschmecken.



Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger