Schokoladentarte mit Ingwer Eiscreme (10 Portionen)

Kommen wir zum Schlussakt des kleinen Menüvorschlags für Weihnachten - Das Dessert.
Das besteht dieses mal aus zwei Bestandteilen, die aber beides gut und einfach vorzubereiten sind.
Wir haben eine wunderbar cremige Eiscreme und dazu gibt es eine sehr feine Schokoladentarte.
Klingt gut? Sehr schön.
Das Eis könnt ihr auch schon Tage vorher zubereiten und im Gefrierschrank auf den Einsatz warten lassen. Und auch den fertig gebackenen Mürbeteig kann im Gefrierschrank aufbewahrt werden und müsste zum Tag des Menüs dann lediglich noch mit der Füllung beglückt werden.
Also alles ganz easy.

Trotzdem macht so ein Dessert aus zwei Bestandteilen natürlich was her. Auch wenn weniger Arbeit drin steckt, als man vielleicht vermuten mag.
Wer noch einen Farbtupfer ergänzen möchte kann noch ein schön geschnittenes Obststück hinzufügen oder das Eis oder die Tarte mit kandierten Blüten schmücken.
Lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Ein sehr kleine Stück der Schokoladentarte neben einer weißen Kugel der Ingwer Eiscreme

Download als PDF

Ingwer Eiscreme (ca. 10 Kugeln)
Gesamt ca. 1492kcal, pro Kugel ca. 149kcal

600ml Cuisine (Beispielsweise von Schlagfix)
150g Ingwermarmelade
30g Agavendicksaft
1 TL Johannisbrotkernmehl (optional)

Zubereitung
Die Cuisine mit der Ingwermarmelade, dem Agavendicksaft und dem Johannisbrotkernmehl in ein hohes Gefäß geben und gut durchpürieren.
Die Eisrohmasse in einer Eismaschine gefrieren lassen und danach im Gefrierschrank aufbewahren.


Schokoladentarte (18cm Springform, 10 Stücke)
Gesamt ca. 2972kcal, pro Portion ca. 297kcal

Für den Mürbteig:
150g Mehl
55g Margarine
eine Prise Salz
25g Zucker
20g Wasser

Für die Füllung:
150ml Cuisine (erhitzt)
30g feste Margarine
250g Zartbitterschokolade
2-3 EL Zucker
50ml Cuisine (Raumtemperatur)

Zubereitung
Das Mehl mit der Margarine, dem Salz, Zucker und etwas Wasser zu einem Teig verkneten und diesen etwas ruhen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine Springform mit 18cm Durchmesser fetten und mit dem Teig auskleiden und mit einer Gabel rundherum einstechen.
Den Mürbeteig bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25-30 Minuten backen.

Solange der Mürbeteig backt hackt ihr die Schokolade in kleine Stücke und erhitzt die 150ml Cuisine mit der Margarine.
Gebt die heiße Flüssigkeit über die gehackte Schokolade und fügt noch den Zucker hinzu.
Rührt die Masse nun langsam um und vermengt so die schmelzende Schokolade mit der Flüssigkeit.
Wenn alle Schokolade geschmolzen ist gebt ihr die Masse auf den in der Zwischenzeit leicht abgekühlten Mürbeteig, den ihr nach dem Backen in der Form belassen habt.

Gebt die Tarte in den Kühlschrank und lasst sie gute 4-6 Stunden fest werden.


Zum Anrichten schneidet ihr die Tarte in 10 Stücke und platziert jeweils eins auf einem Dessertteller. Dazu kommt eine Kugel der Ingwer Eiscreme und Dekoration nach Bedarf.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger