Vegane "Quarkkeulchen" mit Apfelmus (ca. 30 Stück)

Mitte Dezember war mir sehr nach den "Kartoffelpuffern" wie sie meine Mutter immer gemacht hat.
Sie hat sich dazu immer auf dem Küchenhocker vor einem niedrigen Auszug in der Küche gesetzt und dort in eine riesige gelbe Waschschüssel eine Kartoffel nach der anderen mit der Kartoffelpresse bearbeitet. Meist stand dann nicht weit davon entfernt auch die 500g Packs Magerquark bereit.
Das was dabei heraus kam waren dann unsere Kartoffelpuffer, oder eben zumindest mal das was wir in der Familie so bezeichnet hatten.

Dass das gar keine Kartoffelpuffer sind sondern Quarkkeulchen, die aus dem sächsischen Raum kommen, das weiß ich nun erst nachdem ich mir diese Kartoffeldinger selbst gemacht habe.
Wobei ich die "Quarkkeulchen" natürlich wieder vegan zubereitet habe.
Ich habe dazu wie so häufig wieder Frischcreme verwendet. Also das vegane Pendant zu Frischkäse.
Ja, es gibt auch veganen "Quark". Aber tatsächlich bekomme ich Frischcreme deutlich besser und leichter als eben veganen "Quark" oder andere speziellere Produkte in diesem Bereich.

Aber sei es drum.
Der Kartoffelteig ist gut gelungen und war nicht so schwer herzustellen. Natürlich ist diese Art gerne etwas klebriger. Aber mit nassen Händen lässt er sich gut verarbeiten.

Ich habe mir dazu ein Apfelmus macht und die "Quarkkeulchen" damit und mit Zimtzucker gegessen.
Grundsätzlich kann man die Dinger aber auch pikant essen.
Ich weiß noch, dass ich sie mir gerne mit Schinken und Käse belegt in der Mikrowelle warm gemacht hatte. Das war genauso lecker.

Drei vegane "Quarkkeulchen" auf einem Teller. Daneben wurde das stückige Apfelmus platziert.

Download als PDF

Apfelmus (5 Portionen)
Gesamt ca. 637kcal pro Portion (5 Portionen) ca. 127kcal

1kg Äpfel
Saft einer Orange
1-2 EL Zucker
1 TL Vanille-Extrakt oder Vanillemark

Zubereitung
Die Äpfel schälen und klein gewürfelt in den Einsatz des Slowcookers geben.
Den Saft der Orange hinzufügen, genauso wie den Zucker und etwas Vanille.
Die Äpfel umrühren und anschließend ca. 5h auf Stufe Low schmoren lassen.
Dabei gelegentlich (alle paar Stunden) mal umrühren.
Das Mus kann anschließend bei Bedarf noch pürriert werden.


Vegane "Quarkkeulchen" (ca. 30 Stück)
Gesamt ca. 3554kcal, pro Stück ca. 118kcal

1,5 kg Kartoffeln (bereits am Vortag gekocht)
150g Wasser
450g Frischcreme
40g Speisestärke
10g Backpulver
400g     Mehl

Zubereitung
Die Kartoffeln schälen und in eine große Schüssel schnippeln. Das Wasser nach und nach hinzufügen und dabei die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zu sehr feinem Brei verarbeiten.
Ebenso auch die Frischcreme portionsweise hinzufügen und einarbeiten.
Die Speisestärke mit dem Backpulver und einem ersten Teil des Mehls vermischen und in den Kartoffelteig kneten. Das geht am besten mit der Hand. Das weitere Mehl ebenso hinzufügen und unter kneten.

Mit nassen Händen den Kartoffelteig zu Handteller großen Kugeln formen und diese zum Ausbacken bereit stellen.
Nun eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Kugeln in der Pfanne mit dem Pfannenwender platt drücken. Die Puffer gute 3-4 Minuten von beiden Seiten goldbraun braten.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger