Spinatpizza mit "Fischstäbchen" (8 Portionen)

Nein, es ist kein Scherz. Heute kommt die Fischstäbchen Pizza von Dr. Oetker in limitierter Stückzahl offiziell in den Handel, wobei sie in dieser und letzten Woche schon vermehrt in den Tiefkühlschränken der Supermärkte gefunden wurde. 
Dabei fing diese Idee tatsächlich mit einem Aprilscherz vor 2 Jahren an. Zumindest habe ich sie damals das erste Mal wahrgenommen.
Dr. Oetker ist einer der Unternehmen, die eine wirklich gute Social Media Truppe haben.
Und irgendwie kam es nun eben zur Verwirklichung dieser Idee.

Nun, die Idee Fischstäbchen mit Spinat zu kombinieren ist definitiv nicht neu. Insofern warum nicht. Das könnte lecker sein.
Ob man meiner Einschätzung in der Hinsicht so trauen darf kann ich dir aber nicht sagen. Wenn du dir mal so anschaust was ich alles schon auf Pizzateig gepackt habe (Bananen-Curry Pizza, Pickle Pizza - Pizza mit sauren Gurken, Pizza Hawaii, Pizza mit Artischocken und Oliven), dann dürfte eine Fischstäbchen-Spinat Kombination noch unter die harmloseren Varianten fallen.

Also habe ich mich daran gemacht mir diese Pizza nach zu Backen.
Dabei habe ich dann vegane Stäbchen verwendet, die ich so zwar nicht unbedingt zu den besten Imitaten für Fischstäbchen halte, aber für die Pizza dürfte es das tun.

Nach dem Probebiss direkt nach dem Foto war schon klar, dass zumindest die Pizza mit dem Spinatbelag, also die Spinatpizza echt gut geworden ist.
Die Stäbchen geben noch etwas knusprigeres dazu. Insgesamt also wirklich sehr lecker.

Eine mit veganen "Fischstäbchen" belegte Spinatpizza

Spinatpizza mit "Fischstäbchen" (8 Portionen) - Download als PDF
Gesamt ca. 4203kcal, pro Portion ca. 525kcal

Für den Pizzateig:
450g Mehl
50g Grieß
10g Salz
15g Olivenöl
5g Trockenhefe
ca. 250g Wasser

Für den Belag:
500g Blattspinat (tiefgekühlt)
4 Knoblauchzehen
300g Frischcreme (681kcal)
je 1 TL Pfeffer, Muskat und Salz
200-250g veganer "Käse" (beispielsweise Wilmersburger Pizzaschmelz)
eine Packung vegane Stäbchen (ca. 12-15 Stück, beispielsweise Fisch vom Feld Veggie Stäbchen)

Zubereitung
Für den Teig das Mehl mit dem Grieß in eine Schüssel geben. Das Salz im Mehl tief verbuddeln. Das Olivenöl und die Hefe dazu geben.
Die Schüssel in die Küchenmaschine einspannen und mit portionsweise zugegebenen Wasser ca. 5 Minuten auf der niedrigsten Stufe zu einem Teig verkneten lassen. Anschließend auf der zweiten Rührstufe den Teig durchkneten lassen, wieder für 5 Minuten.
Den Teig lässt du nun an einem warmen Ort 3-4h ruhen.

Für den Belag taust du den Spinat in einem Topf auf dem Herd auf.
Schneide die Knoblauchzehen in feine Scheiben und gebe sie dazu. Koche sich einige Minuten mit. Gebe dann die Gewürze hinzu und rühre die Frischcreme in die heiße Spinatmasse.
Lass den so hergestellten "Rahmspinat" abkühlen.

Nach der Ruhezeit des Teiges heizt du den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Fette nun ein Backblech und Welle den Teig darauf aus.
Gebe einen Teil des veganen Käse direkt auf die Pizza um ein durchweichen des Teiges zu verhindern.
Darauf wird der Spinat verteilt und darauf verteilst du den restlichen veganen "Käse".
Lege die "Fischstäbchen" im gefrorenen Zustand auf die Pizza.

Schiebe die Pizza auf ihrem Blech nun in den heißen Backofen und backe die Pizza bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten lang.


Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger