Pizza mit grünem Pesto und Spargel (6 Portionen)

So, Ende Gelände. Ich habe kein Mehl mehr. Und mein Penny hat nun auch seit längerer Zeit keines mehr zum Kaufen angeboten. Ob ich keinen Mehlvorrat habe? Nicht so wirklich. Meistens habe ich zwei Packungen Mehl da. Eine als Reserve und eine für den aktuellen Verbrauch. Manchmal sind es ein oder zwei Packungen mehr, wenn ich wieder mit verschiedenen Mehlsorten experimentiere, aber an sich brauche ich als Einzelperson nicht so häufig Mehl. Es sei denn natürlich, ich möchte mir Kuchen oder Pizza backen.

Und genau das wollte ich letztens machen. Ich wollte mir eine Pizza mit grünem Spargel und Pesto backen, nachdem ich dazu irgendwo im großen Internet ein Bild gesehen hatte. Nun, Mehl war nicht mehr vorhanden und auch im Supermarkt nicht erhältlich aber fertiger Pizzateig.
Gut, warum nicht. Den wollte ich eh schon länger mal ausprobieren und genau das habe ich dann auch getan.

Und weil diese Pizza doch verhältnismäßig grün ist möchte ich sie gerne noch zu Manuelas (http://www.mrsflax.net/) Blogevent grün! einreichen.

Ein Eckstück der Pizza, belegt mit grünem Spargel und Mozzarella

Pizza mit grünem Pesto und Spargel (6 Portionen) - Download als PDF
Gesamt ca. 2528kcal, pro Portion ca. 421kcal
eine Rolle Pizzateig (für ein Bleck, ca. 550g)
ca. 100g grünes Pesto
500g grüner Spargel
200g Mozzarella

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Spargel sorgsam waschen, trocknen, die trockenen Enden abbrechen und die Stangen in 3-4cm lange Stücke schneiden.
Den Mozzarella in Scheiben schneiden oder in Stückchen zupfen.

Den Pizzateig ausrollen und mit dem grünen Pesto bestreichen. Die Spargelstücke darauf verteilen und genauso auch den Mozzarella.

Die Pizza bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15-20 Minuten backen.

Kommentare

  1. Hauptsache, es gibt noch reichlich Grün an der Ladentheke! Danke für dein Rezept. Ich habe eh nach einer Verwendung für die einsame Mozzarellakugel im Kühlschrank gesucht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann ware das wirklich eine tolle Verwendung für die einsame Mozzarella Kugel.

      Löschen
  2. Da hatten wir ja eine ähnliche Idee mit der Spargelpizza. Ich nehme auch hin und wieder fertigen Pizzateig, wenn es schnell gehen muss oder die Idee, Pizza zu machen, ganz plötzlich über uns kommt. Aber Mehlknappheit gibt es hier nicht mehr. Das finde ich schon komisch.

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte bisher noch nie Fertigteig für Pizza im Einkaufskörbchen. Aber der war schon ganz in Ordnung.
      Das mit dem Mehl ist auch wirklich komisch hier in Hamburg. Angeblich werden manche Supermarktketten aktuell mit Mehl nicht beliefert, insofern hat es gerade immer etwas von einem Überraschungseffekt ob der Supermarkt denn nun Mehl hat oder nicht.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger