Nicht mehr vegan (.. erstmal)


 Als ich Mitte April geschrieben hatte, dass ich gerade durch den psychischen Stress nicht mehr in der Lage bin eine vegane Ernährung aufrecht zu erhalten, dachte ich selbst, dass das recht bald wieder vorbei geht.

Hah! Pustekuchen!

Ich bin immer noch mitten drin. Das dauert nun schon eine ganze Weile und aktuell ist auch noch nicht so schnell ein Ende diese Belastung in Sicht.

2022 bleibt es also erst einmal bei der omnivoren Ernährung.
Das ist für mich so in Ordnung. Ich halte die vegane Ernährung immer noch für eine sehr gute Option. Aber im Moment ist sie für mich schlicht nicht geeignet.

Es waren jetzt also gute 2 1/4 Jahre mit veganem Essen.
Das erste Fleisch und Wurst hat mir keine Probleme gemacht. Der erstmalige Burrata hat mich aber sehr eilig aufs Klo rennen lassen. Und auch die Wurst merkt man doch sehr schnell beim Klogang.
Milch, Sahne und andere Milchprodukte habe ich noch nicht wieder gekauft oder in die Ernährung eingebaut. Der Käsekonsum hat sich bisher auf Mozzarella, den einen Burrata, Gorgonzola und Pecorino begrenzt, wobei die letzteren beiden Käsesorten gerade noch unangetastet im Kühlschrank liegen.
Es ist ein bewussterer Genuss der tierischen Produkte. Und plötzlich gibt es wieder eine "zu verbrauchen bis xx.xx" Angabe bei den gekauften Lebensmitteln. Daran musste ich mich wieder gewöhnen.
Und es ist verflixt viel teurer als eine rein pflanzliche Ernährung. Sobald man auf die Haltungsform und die Herkunft des Fleisches schaut geht es ins Geld und wahrscheinlich will man das was es im Supermarkt gibt auch gar nicht mehr. Gut. In meinem Fall ein Luxusproblem. Ein Metzger ist ebenso fußläufig erreichbar.
Der darf nun gelegentlich etwas an mich verkaufen.

Für Kuchen und Co. verwende ich bisher keine Eier. Dafür ist mit so ein Ei dann doch zu kostbar um es in etwas zu versenken in dem die Zutat kaum bemerkt.

Es ist also aktuell eine leicht kuriose Mischform was für eine Art Ernährung ich gerade pflege. Omnivor mit veganen Alternativen.

In den Rezepten überlasse ich es nach wie vor dir ob du den Pflanzendrink, die Cuisine und Margarine verwendest oder ob du zu den Produkten tierischen Ursprungs greifst.

Kommentare

Hinweis zur Kommentarfunktion:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.
Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Rechtliche Hinweise:

Dieser Blog ist mit Blogger, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google zusätzlich zu der hier zu findenden Datenschutzerklärung.

© 2017-2022 by M. Lange
Powered by Blogger